Branche - Microsoft vs. Yahoo! - Windows-Konzern gibt noch nicht auf

Microsoft spekuliert auf einen Führungswechsel bei Yahoo!.

von Denise Bergert,
24.06.2008 11:41 Uhr

Knapp eine Woche ist es her, dass sich Microsoft offiziell die gescheiterten Übernahmeverhandlungen mit dem Internet-Konzern Yahoo! eingestanden hat. Doch so ganz aufgegeben hat der Software-Riese den Suchmaschinen-Betreiber anscheinend noch nicht.

Zeitungsberichten zufolge, spekuliert Microsoft nun auf einen Führungswechsel bei Yahoo!. Sollte dies der Fall sein, könne man eine erneute Kaufofferte nicht ausschließen, sagte MS-Manager Kevin Johnson dem Wirtschaftsmagazin "Financial Times Deutschland" in Cannes. "In der gegenwärtigen Situation ist es schwer zu spekulieren, was passieren wird. Dies ist etwas, was Yahoo! und Jerry Yang sowie deren Aktionäre und Vorstände klären müssen.", so Johnson.

Der Yahoo!-Großaktionäre Carl Icahn hätte einem Verkauf an Microsoft gern zugestimmt und versucht nun, Yahoo!-Chef Jerry Yang abzusetzen, um die Transaktion vielleicht doch noch durchziehen zu können. Ob seine Bemühungen Erfolg haben, wird sich auf der Hauptversammlung am 1. August zeigen.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen