Brennender Bulle in Sekiro - So besiegt ihr den Zwischenboss

Der Brennende Bulle (Blazing Bull) ist einer der ersten Zwischenbosse in Sekiro: Shadows Die Twice. Wir erklären euch die richtige Taktik.

von Linda Sprenger,
23.03.2019 08:51 Uhr

Die richtige Taktik für den brennenden Bullen in Sekiro.Die richtige Taktik für den brennenden Bullen in Sekiro.

Der brennende Bulle ist ein Zwischenboss in Sekiro: Shadows Die Twice, den ihr am Ashina-Burgtor antrefft - und an dem ihr (leider) nicht vorbeikommt. Er ist wesentlich stärker als normale Gegner und wird euch vermutlich bereits tausend Tode gekostet haben.

Die gute Nachricht: Ihr könnt das Biest mit der richtigen Taktik besiegen.

Die richtige Taktik für den brennenden Bullen

Alles, was ihr braucht, ist das Feuerwerk-Modul eurer Armprothese.

Feuer entpuppt sich nämlich als die größte Schwäche des Bullenviechs, die ihr munter ausnutzen solltet. Schießt ihr das Feuerwerk ab, erschreckt es sich nämlich, bäumt sich dann auf und hält für eine kurze Zeitspanne inne. Dann bloß nicht lange zögern, sondern ordentlich draufkloppen.

Generell solltet ihr euch beim Bullen auf die Devise "Angriff ist die beste Verteidigung" verlassen. Bleibt stets nah an dem Gegner dran. Achtet aber darauf, ihn nicht frontal zu attackieren, sondern von hinten und von der Seite. Ansonsten erwischen euch seine glühenden Hörner, und das wollen wir ja nicht.

Ebenfalls nützlich: Die Kampfarena ist sehr eng und klein - Dies könnt ihr euch ebenfalls zu Nutze machen. Ab und an rennt der Boss nämlich in eine Ecke. Dort könnt ihr ihn einkesseln, in dem ihr ihn seitlich angreift und ihn immer wieder mit dem Feuerwerk einheizt.

Attacken des brennenden Bullen:

  • Einfacher Kopfstoß
  • Doppelter Kopfstoß
  • Aufgeladene Attacke

Das untere Video wird euch eine immense Hilfe sein. Hier wird euch die richtige Taktik noch einmal vor Augen geführt. Sieht ganz schon einfach aus, was? Aber so ist das ja immer. Viel Erfolg!

Sekiro: Shadows Die Twice ist jetzt für PS4, Xbox One und PC verfügbar.


Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen