Call of Duty: Black Ops - Indizierung - AT-Version indiziert

Die österreichische PEGI-Version von Call of Duty: Black Ops ist ab sofort indiziert. Diese Version war in Sachen Gewalt ungekürzt, aber enthielt keine Hakenkreuze.

von Hanno Neuhaus,
24.11.2010 13:15 Uhr

Wie zu vermuten war, wurde heute die PEGI-Version von Call of Duty: Black Ops indiziert. Dies betrifft, neben der im Antrag genannten Xbox 360-Version, auch die inhaltsgleichen Fassungen für den PC und die PlayStation 3. Eine Indizierung der in Sachen Gewalt ungekürzten PEGI-Version ist möglich, weil diese keine Kennzeichnung von der USK hat. Da der Titel auf den Teil B der Liste jugendgefährdender Medien aufgenommen wurde, vermutet die BPjM augenscheinlich eine strafrechtliche Relevanz bei dem Ego-Shooter. Der Kauf aus dem Ausland bleibt allerdings weiterhin nicht strafbar. Für PC-User bleibt aber zu bedenken, dass die PEGI-Version nun bald nicht mehr über Steam aktivierbar sein könnte.

» Test von Call of Duty: Black Ops


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen