Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Celebrity Deathmatch im Test

Gerade noch auf MTV, jetzt auf der Konsolen-Showbühne.

von Stefanie Schwarz,
15.02.2006 13:26 Uhr

In Celebrity Deathmatch auf MTV schlagen sich regelmäßig diverse Berühmtheiten als Knetfigürchen die Zähne ein. Das Spiel zur Sendung kann leider in keiner Weise mit dem Vorbild mithalten. Es gibt lediglich zwei Spielmodi: Episode und Deathmatch. Im ersten spielt ihr Sendungen nach und schaltet damit neue Kämpfer frei. In Deathmatch könnt ihr gegen einen Mitspieler oder einen CPU-Gegner antreten. Die Steuerung ist sehr simpel: Jeder Knopf ist mit einer Attacke belegt. Manche der Angriffe machen aber keinen Sinn. Wenn Anna Nicole Smith ihrem Kontrahenten die übergroßen Brüste ins Gesicht schlägt, mag das noch Schaden verursachen, aber wenn Ron Jeremy ein Gummihuhn vor seinen Schritt hält, ist das nur skurril. Die Kämpferriege ist sehr klein und enthält nur wenige interessante Leute. Zudem kann die Grafik mit ihrem Geflimmer und den lieblosen Animationen nicht überzeugen.

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen