Conflict: Denied Ops - Neuer Shooter enthüllt

Gemeinsam über das Schlachtfeld.

von Andre Linken,
20.08.2007 17:55 Uhr

Jetzt ist die Katze endgültig aus dem Sack: Zwei Tage vor der Games Convention hat der Publisher Eidos Interactive einen neuen First Person-Shooter angekündigt, der vormals unter dem Projektnamen »Crossfire« bekannt war.

Es handelt sich dabei um den neuesten Ableger der bekannten Conflict-Reihe aus dem Hause Pivotal Games. Bei Conflict: Denied Ops übernehmt ihr die Kontrolle von zwei Covert Ops-Soldaten, die in Krisengebieten wie Afrika, Südamerika und Russland agieren. Auf Knopfdruck schaltet ihr zu jedem beliebigen Zeitpunkt zwischen den beiden Protagonisten hin und her, um beispielsweise ein Sperrfeuer zu eröffnen oder den Feind mit Hilfe eines Flankenmanövers zu überraschen.

Das Herzstück von Conflict: Denied Ops bildet ein kooperativer Mehrspieler-Modus für zwei Leute. Zudem kommt die neue Puncture-Technologie von Pivotal Games zum Einsatz. Mit deren Hilfe erschaffen die Entwickler eine nahezu komplett zerstörbare Umgebung. Selbst massive Mauern bieten bei Feuergefechten keinen dauerhaften Schutz.

Nach derzeitigen Planungen erscheint Conflict: Denied Ops im kommenden Jahr für PlayStation 3 und Xbox 360.

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.