Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Crackdown

Ein neuer Rockstar? Wir haben die Kreuzung aus GTA und Hulk bei den Entwicklern in Schottland für euch ausprobiert.

von Florian Brich,
20.09.2006 17:24 Uhr

Während vor dem Hotel in Dundee (Schottland), in dem wir die Vorversion von Crackdown ausprobieren, die Möwen kreischen, holpern wir nur noch auf den Felgen über den Bildschirm. Funken sprühen, unser Fahrzeug droht ständig, nach rechts oder links auszubrechen. Zuvor haben uns die Gebäudewachen einer Gang auf einem Parkplatz eingekreist.

Wir schleuderten ihnen Fahrzeuge, Laternen und Granaten entgegen und flohen dann mit Vollgas durch ein Drahtgitter-Tor. Dabei gelang es den Banditen aber, uns gezielt die Reifen wegzuschießen. Und während wir gerade eine Küstenstraße entlang- eiern, fahren wir schon in den nächsten Hinterhalt. Da hilft nur eines: aussteigen, mit gewaltigen Luftsprüngen erst auf den Autobahnzubringer, dann aufs nächstgelegene Gebäude hüpfen und von dort aus die belebte Straße mit Sprengladungen zuzimmern. Dort treffen gerade zu Fuß und in diversen Wagen immer neue Verbrecher ein. Mit einem gemurmelten »I am the law« zünden wir alle Ladungen gleichzeitig. Eine gewaltige Druckwelle wirbelt Laster, Busse und Übeltäter durch die Luft, Hydranten werden abgerissen, Feuer steigt in den Himmel. Und: Wir haben eine neue persönliche Bestmarke in der Kategorie »Höchster Kill-Count nach Kettenexplosion« aufgestellt.

1 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.