Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Das A-Team - Filmkritik - Kinokritik zum Actionfilm

Neuverfilmungen von TV--Klassikern sind eine heikle Angelegenheit: Schnell kann aus einer Hommage eine Demontage werden. Ist das auch beim A-Team so, oder wird der Film seinem Vorbild gerecht?

von Kai Schmidt,
10.08.2010 15:30 Uhr

Das neue A-Team: Bradley Cooper, Quinton Jackson, Sharlto Copley und Liam Neeson. Das neue A-Team: Bradley Cooper, Quinton Jackson, Sharlto Copley und Liam Neeson.

»Vor einigen Jahren wurden vier Mitglieder einer militärischen Spezialeinheit für ein Verbrechen verurteilt, das sie nicht begangen hatten. Sie brachen aus dem Gefängnis aus und tauchten in Los Angeles unter. Seitdem werden sie von der Militärpolizei gejagt. Aber sie helfen anderen, die in Not sind. Sie wollen nicht so ganz ernst genommen werden, aber ihre Gegner müssen sie ernst nehmen. Also wenn Sie mal ein Problem haben und nicht mehr weiter wissen, suchen Sie doch das A-Team. Blam! Blam! Blam! Blam! Blam! Blam!«

Hübscht jeden Film auf: Jessica Biel Hübscht jeden Film auf: Jessica Biel

Ja, den Introtext der coolen 80er-Jahre-Serie können echte Fans im Schlaf nachsprechen. Nun kommt die hoch budgetierte Leinwandversion der günstig produzierten Kultserie ins Kino. Die große Frage lautet: Funktioniert der Plan der Produzenten, die vier (natürlich neu besetzten) Haudegen erneut auf das Publikum loszulassen? Denn wenn es eines gibt, was Anführer John »Hannibal« Smith liebt, dann ist das ein funktionierender Plan!

Das A-Team: Neu erzählte Geschichte

Lagebesprechung beim A-Team. Bald geht es vermutlich in die Werkstatt. Lagebesprechung beim A-Team. Bald geht es vermutlich in die Werkstatt.

Nach einem actionreichen, aber irgendwie gezwungenen Start, in dem das Team zusammenfindet, sollen Hannibal, Face, B.A. und Murdock im Irak den Schmuggel von Druckplatten für Geldnoten verhindern. Doch es kommt zu einem Zwischenfall: Das Team wird gelinkt, kommt vors Militärgericht und schließlich in den Knast. Der U.S.-Agent, der Hannibal ursprünglich für den Auftrag anwarb, hilft ihm, aus dem Gefängnis zu fliehen und den Rest der Truppe wieder zu vereinen. Nun arbeitet das A-Team daran, den wahren Verantwortlichen für den verpatzten Auftrag ausfindig zu machen und den eigenen Namen reinzuwaschen.

Dabei werden sie natürlich von der Militärpolizei gejagt, tauchen aber nicht in Los Angeles unter und helfen auch niemandem, der in Not ist. Das liegt ganz einfach daran, dass im Film die Vorgeschichte erzählt wird, die in der Serie immer nur als Introtext vorkam und in einer Hand voll Folgen thematisch behandelt wurde. Dabei hat man natürlich den Ort des Geschehens von Vietnam in ein aktuelles Kriegsgebiet verlegt -- logisch, ein paar Vietnam-Veteranen wären mittlerweile schließlich zu alt für den Mist! Ebenfalls logisch, dass der Film mit einer gelungenen Kinoversion des Serienvorspanns endet. »The A-Team Begins«, sozusagen!

1 von 2

nächste Seite


zu den Kommentaren (4)

Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.