Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Dementium 2 - Test: im Test - Test für Nintendo DS

Siehst du die Monster auch, oder bin nur ich das? Der Grusel-Shooter von Renegade Kid beweist, dass man Angst vor Hirnoperationen haben sollte.

von Tobias Veltin,
15.09.2010 14:36 Uhr

Kennt ihr das? Ihr wacht morgens auf und wisst erstmal nicht, wo ihr seid. Vielleicht habt ihr zu gut geträumt, vielleicht am Abend davor ein Bier zuviel getrunken. Meistens legt sich das nach kurzer Zeit. William Redmoor, der Hauptcharakter von Dementium 2 hat es da etwas schwerer: Nach einer komplizierten Gehirnoperation erwacht er in der Nervenheilanstalt »Bright Dawn«, wo man ihn zunächst in eine Zelle verfrachtet. Dumm nur, dass sich die Wärter kurze Zeit später in garstige Höllenkreaturen verwandeln und auch sonst das Chaos über William hereinbricht. Was hat das alles zu bedeuten und ist der Held überhaupt noch bei Verstand? In Dementium 2 gilt es, das herauszufinden.

Bist du irre?

Der Schein der Taschenlampe offenbart das nächste Unheil. Von diesem Schatten solltet ihr euch nicht erwischen lassen. Der Schein der Taschenlampe offenbart das nächste Unheil. Von diesem Schatten solltet ihr euch nicht erwischen lassen.

In der Rolle von William erkundet ihr aus der Ego-Perspektive zunächst die schaurigen Hallen der Nervenheilanstalt, später geht es dann noch in andere Gebiete wie zum Beispiel einen Schneeabschnitt. Die praktische Karte auf dem unteren Bildschirm erleichtert euch die Orientierung und zeigt zudem interessante Punkte wie offene Türen. Manche Objekte untersucht ihr per Stylusdruck, um weitere Hinweise und Story-Informationen zu erhalten. Auftauchende Monster erledigt ihr anfangs noch mit einem Messer, später kommen dann härtere Kaliber wie eine Maschinenpistole hinzu. Insgesamt findet ihr zehn Argumentationsverstärker im Waffenschrank, so dass ihr für jede Situation bestens gerüstet seid. Ähnlich wie in Doom 3 lässt euch das Spiel oft mit der spannenden Frage »Sehen oder Schießen?« allein. Denn wenn ihr zum Beispiel eine Taschenlampe benutzt und damit dunkle Ecken ausleuchtet, könnt ihr keine Zweihandwaffe mehr benutzen und seid deswegen etwas im Nachteil. Spannend!

Doch Ballern ist nicht alles. Ab und zu müsst ihr auch das ein oder andere Puzzle lösen. Aber keine Angst: Komplizierte Hirnkiller sind das keineswegs – die Kategorie ist hier eher »Standardrätsel«. Zum Beispiel müsst ihr einfach eine Schlüsselkarte finden oder Symbole in einer richtigen Reihenfolge anordnen. Interessant: Die Puzzles lockern das Spielgeschehen zwar auf, trotzdem fühlt ihr euch unter Druck gesetzt, wenn ihr zu lange nachdenkt. An diesen Stellen spielt Dementium 2 geschickt mit den Erwatungen des Spielers. Denn müsste nicht über kurz oder lang ein entstelltes Monster durch die Tür brechen, wenn man zulange nachdenkt?

1 von 4

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen