Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Destroy all Humans! Path of the Furon

THQ hat das Alien aus dem Sack gelassen: Die irrwitzige Destroy All Humans!-Reihe geht in die dritte Runde.

von Kai Schmidt,
17.07.2007 16:30 Uhr

Crypto, der durchgeknallte Außerirdische vom Planeten Furon, treibt jetzt in den Wilden Siebzigern sein Unwesen. THQ veröffentlichte auf der E3 erste Szenen zum dritten Teil der Action-Reihe. Zu Beginn verschlägt es den griesgrämigen E.T. in ein Kloster, wo ihm ein weiser Lehrmeister im besten Kung-Fu-Film-Stil dabei hilft, seine Kräfte zu kontrollieren und zu verstärken. Schon bald beherrscht Crypto nicht nur das Aussenden von mehreren Analsonden gleichzeitig, sondern kann auch die Zeit anhalten und dabei allerhand Schabernack treiben. So stellt er etwa mehrere Mönche in einer Reihe auf, bringt eine riesige Glocke in Position und lässt die Zeit anschließend weiterlaufen. Mit einem kurzen Stoß per Gedankenkraft bringt er die Glocke in Bewegung und die Mönche zum Purzeln – „Monk-Bowling“, wie der Producer des Spiels so schön sagte!

Mehr Power!

Die Neuerungen beschränken sich aber nicht nur darauf: Crypto bekommt außerdem ein schickes neues Raumschiff spendiert, das einige nette Waffen an Bord hat. Doch auch das Militär hat aufgerüstet: Die Alienjagd der Regierung bekommt Flügel. Treibt Crypto es zu bunt, nehmen Kampfjets die Verfolgung seines UFOs auf und bitten ihn zum Luftkampf. Außerdem kann unser waffenverrückter Freund vom anderen Stern nun Tornados auf die Menschheit loslassen. Besonders bei aktiviertem Tarn-Modus kommt das richtig gut, da alle annehmen, dass es sich um eine Naturkatastrophe handelt.

1 von 2

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.