Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 9: Die neuen Konsolen im Test - Playstation 3, Xbox 360 und Nintendo Revolution

Leistungsdaten

Zum Prozessor der Konsole mit dem Codenamen »Broadway« und dem Grafikchip namens »Hollywood« wollte sich Nintendo noch nicht äußern. Man sagte lediglich, dass die Konsole etwa doppelt so leistungsfähig wie der GameCube sein werde. Auch den, angeblich revolutionären, Controller des neuen Geräts wollte man aus Angst vor Ideenklau seitens der Konkurrenz nicht zeigen. Dafür hat Nintendo immerhin Details zur Abwärtskompatibilität enthüllt: Der Revolution wird nicht nur eure alten GameCube-Disks abspielen. Ihr werdet vielmehr in der Lage sein, alle bislang erschienenen Nintendo-Spiele der letzten 20 Jahre per Download zu erwerben und auf dem Revolution zu spielen.

Unter einer Klappe an der Oberseite des Prototypen sind Anschlüsse für GameCube-Controller und MemoryCards versteckt. Daraus kann man schließen, dass Revolution-Controller eher ungeeignet für konventionelle Spiele sein wird. Unter einer Klappe an der Oberseite des Prototypen sind Anschlüsse für GameCube-Controller und MemoryCards versteckt. Daraus kann man schließen, dass Revolution-Controller eher ungeeignet für konventionelle Spiele sein wird.

Der Revolution soll 2006 auf den Markt kommen und in verschiedenen Farben erhältlich sein. Über die endgültige Auswahl ist noch nicht entschieden. Der Standfuß, mit dem ihr die Konsole aufrecht aufstellen könnt, ist ebenfalls Teil des finalen Designs, wird also mitgeliefert und nicht als teures Extra-Gimmick angeboten. Zu Spielen für den Revolution hat sich Nintendo noch nicht geäußert: Satoru Iwata ließ aber durchblicken, dass sich ein Mario-, ein Zelda- und ein Metroid-Titel in der Entwicklung befinden.

9 von 9


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.