Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Die PKs der "großen" Drei - Eine Bilanz

Wii ohne Spiele?

Nintendo hat uns offenbar nicht mehr lieb. Mit „uns“ sind dabei wir gemeint, die ernsthaften Spieler, die ihr Hobby teilweise seit vielen Jahren betreiben. Nach der Nintendo-Pressekonferenz auf der E3 2008 könnte man allerdings meinen, die Firma hat just jene Leute vergessen.

Mit dem neuen Wii Sports Resort oder Wii Music (dazu später mehr) hat man ausschließlich die neue, vermeintlich lukrative Zielgruppe der Casual Gamer im Auge. Sogar Animal Crossing wird mit MMO-Elementen und dem Wii Speak-Mikrofon in die Social-Gaming-Ecke gezogen. Und für wen genau ist eigentlich Wii Music gedacht? Bei allem Respekt vor Herrn Miyamoto und seinen Verdiensten: Luftgitarre spielen kann man in diversen Dorfdiscos schon seit Jahren, dafür braucht man keine Konsole! Apropos Hardware: Das Motion Plus-Add-On funktioniert hervorragend, wie wir selber ausprobieren konnten. Allerdings bleibt die Frage, wieso ein offensichtlich so simples Stück Hardware nicht von Anfang an in die Wiimote eingebaut wurde. Das im wahrsten Sinne des Wortes aufgesetzte Stück Plastik wirkt wie ein Hardware-Patch.

Weder für Wii noch für DS wurde ein einziges „richtiges“ Spiel aus dem Haus Nintendo gezeigt. Dafür mussten die Dritthersteller in die Bresche springen. Snowboard-Rotschopf Shaun White zeigte dann auch persönlich das gleichnamige Snowboardspiel, das tatsächlich mit dem Balance Board sehr gut funktioniert. Und mit Clone Wars oder der Umsetzung von Force Unleashed von Lucas Arts sind ja ein paar „Hardcore-Hits“ am Start. Richtig gespannt sind wir auf GTA: Chinatown Wars für Nintendos DS. Allerdings ist es schon mutig von Nintendo, als Plattformhalter die Verantwortung für die (ehemalige) Kernzielgruppe so komplett abzugeben.

Immerhin: Laut Firmenchef Satoru Iwata arbeiten die Mario und Zelda-Teams jeweils an neuen Spielen.
Vielleicht hat man sich in der Pressekonferenz nur deshalb so stark auf die Casual-Erfolgsgeschichte konzentriert, um die auffallend vielen Schlipsträger von Investmentfonds und Analysten im Publikum zufrieden zu stellen. Die waren mit den präsentierten Neuigkeiten sicher glücklich. Alle ernsthaften Spieler im Saal sicher nicht.

2 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (29)

Kommentare(29)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.