Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: Die zehn schrecklichsten Videospielparasiten - Aktuelle Top 10

Platz 8

Herkunft:

Dämonisch/Paranormal

Übertragung:

Einpflanzung von Larven

Heilung:

Keine, Headshot mit der doppelläufigen Schrotflinte

Obwohl das in Deutschland indizierte Blood II: The Chosen für die Fans des ersten Teils des PC-Horror-Shooters eine Enttäuschung war, kann es zumindest eine Leistung vorweisen: So bietet Spiel einen Parasiten eingeführt, der es uns eiskalt den Rücken runterlaufen lässt: den Bone Leech. Dieser Wurm machte es sich in warmen, feuchten Innereien seiner Opfer gemütlich und kontrollierte so ihr Verhalten, indem er ihr zentrales Nervensystem übernahm.

Doch dabei blieb es nicht: Der Bone Lech war nur das Anfangsstadium einer größeren und weit gefährlichern Kreatur: Infizierte mutierten zu wilden Zombies und griffen den Spieler mit Eisenstangen und anderen Gegenständen an. Nachdem sie im Inneren ihre Opfer herangewachsen waren, wurden die Bone Leech zu großen Drudge Lords: drei Meter große abscheuliche Monster, die aus den sterblichen Überresten ihrer Opfer hervorkamen.

3 von 10

nächste Seite


zu den Kommentaren (6)

Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.