Die Bourne Verschwörung - Entwickler kritisieren fehlende 360-Platte

Die Entwickler von Die Bourne Verschwörung kritisieren Microsoft für das Fehlen einer Festplatte bei den Core-Versionen der Xbox 360

von Michael Söldner,
04.03.2008 09:31 Uhr

Die Entwickler des Action-Adventures Die Bourne Verschwörung kritisieren Microsoft in einem Interview für das Fehlen einer Festplatte in den Core-Versionen der Xbox 360. Nur auf das DVD-Laufwerk bei der Verarbeitung der Daten angewiesen zu sein, würde viele Entwickler bei ihrer Arbeit behindern.

"Entwickler würden sicherlich von einer Festplatte profitieren. Hat man eine Festplatte zur Verfügung, so lädt das gesamte Spiel deutlich schneller. Dies wäre zwar mit einer kurzen Installationszeit verbunden, doch das würde sich sowohl für Entwickler als auch für Spieler auf jeden Fall lohnen. Daher denke ich, es war ein Fehler von Microsoft, die Xbox 360 auch ohne Festplatte in den Handel zu bringen", erklärte McGuire, Lead Game Designer von Die Bourne Verschwörung.


Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen