Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Disney Micky Epic - Interview - "Einen Erzfeind zu haben muss cool sein."

Warren Spector verrät im Interview, warum er die Diskussion über ein düsteres Disney Micky Epic leid ist und was er von Deus Ex: Human Revolution hält.

von Redaktion GamePro,
26.07.2010 17:38 Uhr

Warren SpectorWarren Spector

GamePro:
Im Netz kursieren Gerüchte dass Sie eine frühe, sehr viel düsterere Version von Disney Micky Epic nach negativen Reaktionen von Testern zugunsten eines eher klassischen Looks aufgegeben haben. Auch die »böse« Version von Mickey Maus fiel der Umgestaltung zum Opfer. Ist an den Gerüchten etwas dran?

Warren Spector:
Ich würde wirklich gerne wissen, wo diese Geschichte herstammt - denn sie ist einfach nicht wahr. Wir haben über die Jahre tausende von Entwürfen gesammelt, wie Micky und die Spielwelt aussehen sollen. Irgendwie geriet ein früher Designentwurf an die Öffentlichkeit. Ich persönlich fand, dass diese Richtung nicht die war, in die wir gehen sollten. Ein Designer legte mir einen anderen Vorschlag vor, der mir besser gefiel und so haben wir es dann gemacht. Während der Konzeptphase eines Spiels gibt es immer unzählige unterschiedliche Vorschläge - bei Disney Micky Epic waren Ideen dabei, bei denen ihr euch wahrscheinlich an den Kopf langen würdet. Negative Reaktionen nach Testläufen gab es gar nicht. Ich würde niemals - und ich betone »niemals« - ein Spiel aufgrund der Reaktionen von Fokusgruppen ändern. Das schließe ich kategorisch aus. Ich wünschte, ich könnte einen Zauberstab schwingen und diese ganzen Gerüchte um ein düstereres Disney Micky Epic ein für alle mal beenden. Vielleicht trägt dieses Interview ja dazu bei, dass damit endlich mal Schluss ist.

» Neues Video zu Disney Micky Epic ansehen

GamePro:
Also ist der Schritt hin zu einer klassischeren Herangehensweise an das Disney-Universum kein Entgegenkommen gegenüber breiteren Käuferschichten?

Warren Spector:
Das ist im Falle von Disney Micky Epic eine berechtigte Frage. Wie geht man mit einem Charakter um, den es schon gibt? Ich denke, das Ziel muss sein, das Wesen des Charakters zu erfassen. Das heißt, dem Charakter treu zu bleiben und gleichzeitig die nötigen Änderungen vorzunehmen, damit er im Medium Spiel funktioniert. Das war auch bei Micky Maus das Ziel - immerhin der beliebtesten Zeichentrickfigur der Welt, und das seit über 80 Jahren. Und obwohl Micky loyal, hilfsbereit und freundlich ist, ist er gleichzeitig auch spitzbübisch und ein Tunichtgut. Man muss sich nur mal ältere Cartoons wie »Der Zauberlehrling« ansehen. Er bringt sich in eine mißliche Lage und muss sich daraus wieder befreien. Für einen Spielcharakter ist das ideal. Außerdem bewegt sich Micky im Spiel in einer ihm völlig fremden Umgebung, dem merkwürdigen und teils sehr feindseligen Wasteland. Ich denke, für das Spiel ist das eine sehr spannende Ausgangslage. Dort kann Mickey zu dem Videospielhelden werden, der dem Charakter angemessen ist. Ich hoffe uns gelingt es, das ins Spiel zu transportieren.

» Screenshots zu Disney Micky Epic ansehen

Ein früher Endzeit-Entwurf für Disney Micky Epic.Ein früher Endzeit-Entwurf für Disney Micky Epic.

GamePro:
Jetzt nachdem Sony mit dem Move-Controller und Microsoft mit Kinect auch in Bewegungssteuerung eingestiegen sind: Können PlayStation 3 und Xbox 360-Besitzer auf eine Umsetzung von Disney Micky Epic für ihre Konsole hoffen?

Warren Spector:
Es gibt keine technologischen Hürden mehr, die eine Umsetzung verhindern würden. Als wir mit Disney Micky Epic begonnen haben, gab es die noch. Damals war die Wii das einzige System mit Gestenerkennung. Es wird davon abhängen ob die Leute bei Disney das wollen. Die Entscheidung liegt also nicht bei mir.

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen