Donald Duck's Quest 2 im Test - Vier Pfeile, die die Welt bedeuten: Sie weisen Donald den richtigen Weg in Entenhausen.

Alarm im Geldspeicher! Die böse Hexe Gundel Gaukeley will wieder einmal Onkel Dagoberts Glückskreuzer stehlen. Klar, dass Familie Duck dem betuchten Onkel zur Seite steht, um die magische Münze für ihren Besitzer zu sichern. Ihre Aufgabe besteht darin, in vielen Logik-Rätseln die Erpel mit Richtungspfeilen ans Ziel zu führen.

von Airgamer ,
01.03.2007 00:00 Uhr

Alarm im Geldspeicher! Die böse Hexe Gundel Gaukeley will wieder einmal Onkel Dagoberts Glückskreuzer stehlen. Klar, dass Familie Duck dem betuchten Onkel zur Seite steht, um die magische Münze für ihren Besitzer zu sichern. Ihre Aufgabe besteht darin, in vielen Logik-Rätseln die Erpel mit Richtungspfeilen ans Ziel zu führen.

Weiterführende Links:
Testbericht
Unterstütze Handys
Forum
So testen wir
Screenshotgalerie

Meinung

Donald Duck's Quest 2 hebt sich durch die nützliche Hilfsfunktion noch einmal vom Vorgänger ab. So bekommt man eine Vorstellung, wie es weitergeht, ohne schon zuviel von der Lösung zu sehen. Und mit dem großen Umfang ist auch mehr als genug zutun! Unterm Strich bleibt deshalb ein ausgezeichnetes Rätselspiel, das spaßige Knobelstunden vor dem Handydisplay verspricht!

Fazit: Noch besser als Teil eins!

Wertung

Spielspass

87

Grafik

gut

Sound

befriedigend

Steuerung

sehr gut

Multiplayer

nicht vorhanden

Spielspassdauer

sehr lang

Schwierigkeitsgrad

mittel bis schwer

Fazit

Donald in Hochform: Erstklassiges Rätselspiel mit dem berühmten Erpel!

Testgeräte

Sony Ericsson K750i, Sony Ericsson W850,


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen