E3: Via bringt Windows-Handheld

von Heiko Häusler,
17.05.2004 18:10 Uhr

E3-Nachlese: Nicht nur Sony und Nintendo bringen neue Handhelds auf den Markt, sondern auch Halbleiterhersteller VIA. Zusammen mit dem Unternehmen Ministry of Mobile Affairs hat man eine portable Spielkonsole entwickelt, die auf einem Windows-XP-System basiert.
Genannt wird das Gerät "Eve Mobile Gaming Console", laufen sollen neben aktuellen PC-Spielen auch Audio- und Videofiles.
Auch die technischen Daten sind sehr PC-lastig. Als Betriebssystem kommt die Embedded-Variante von Windows XP zum Einsatz. Herzstück ist der Eden-N-Prozessor mit 533 MHz Taktfrequenz, dazu kommen 128 MByte RAM, eine 20-GByte-Festplatte und ein 4-Zoll-großer LCD-Monitor mit VGA-Auflösung (640 x 480 Pixel). VIAs Tochterfirma S3 steuert den 3D-Chip bei. Der UniChrome Pro IGP unterstützt unter anderem Anti-Aliasing, DirectX 9 und OpenGL. Videos im MPEG2/4-Format sollen ruckelfrei angezeigt werden können. Dank integriertem TV-Ausgang sollen Spiele und Filme auch am heimischen Fernseher angeschaut werden können. 6-Kanal-Audio für die Wiedergabe mit Kopfhörer optimiert bietet der VIA-Vinyl-Soundchip.
PC-User stellen per USB 2.0 Verbindung her, als Spielemedium dient eine CompactFlash-Karte. Spiele sollen per Onlinedownload bezogen werden können. Zum Preis von Spielen und der Konsole wurden noch keine Angaben gemacht, auch der Releasetermin steht noch nicht entgültig fest.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen