EA - Will Nintendo-Konsolen in Zukunft wieder unterstützen

EAs CEO Andrew Wilson will auch weiterhin Spiele auf Nintendo-Konsolen veröffentlichen, wenn es sich für das Unternehmen lohne.

von Manuel Fritsch,
02.11.2015 21:55 Uhr

EAs Mass Effect 3 erschien als einer der letzten großen Third-Party-Titel noch für die Wii U. Mit ausbleibendem Erfolg der Konsole wurde das Line-Up deutlich dünner.EAs Mass Effect 3 erschien als einer der letzten großen Third-Party-Titel noch für die Wii U. Mit ausbleibendem Erfolg der Konsole wurde das Line-Up deutlich dünner.

Auch wenn die Unterstützung von Electronic Arts nach dem Launch der Wii U rapide abnahm, scheint einer weiteren Partnerschaft nichts im Wege zu stehen. In einem aktuellen Investoren-Meeting bekräftigte EAs CEO Andrew Wilson, dass man auch weiterhin und in Zukunft gerne auf Nintendo-Konsolen Spiele veröffentlichen möchte - wenn es sich für das Unternehmen lohne. Wilson dazu:

"Bezüglich Nintendo: wir haben über die letzten Jahre eine bemerkenswerte Partnerschaft mit ihnen aufgebaut. Und wir werden natürlich alle Möglichkeiten in Betracht ziehen und prüfen - ganz so, wie wir es bei anderen Plattformen auch handhaben."

EA war einer der ersten Unternehmen, die Third-Party-Support für die Wii U angekündigt und realisiert haben. In welcher Form das Unternehmen die NX-Plattform von Nintendo unterstützen wird, ist noch nicht bekannt.

Auch interessant: Nintendo - Erste Details zum neuen Account- und Punkte-System

Need for Speed - Ersteindruck: Kriegt EA endlich wieder die PS auf die Straße? 16:05 Need for Speed - Ersteindruck: Kriegt EA endlich wieder die PS auf die Straße?

Mass Effect: Andromeda - Screenshots ansehen


Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen