Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Exit im Test

von Redaktion GamePro,
30.03.2006 14:47 Uhr

Als Ausbrecherkönig Mr. Esc liegt es an euch, innerhalb eines Zeitlimits den Ausgang aus einem Gebäude zu finden. Aufgeteilt ist das PSP-Spiel, das komplett in Comicgrafik gehalten ist, in zehn Orte mit jeweils zehn einzelnen Levels, die euch einiges an Kombinationsgabe und Geschicklichkeit abverlangen. Zusätzlich zu den Turn- und Kletterübungen, die ihr an Simsen und anderen Hindernissen vollführt, warten auch Schalterrätsel darauf, von euch gelöst zu werden. Als wäre das nicht genug, müsst ihr außerdem noch Personen aus den Gebäuden lotsen: Dazu gebt ihr ihnen kurze Kommandos und lasst sie Objekte verschieben oder für euch durch enge Gänge krabbeln. Nur wer die Fähigkeiten der Flüchtlinge klug mit seinen eigenen kombiniert, kommt weiter. Jeder Level birgt seine eigenen Tücken, die euch die Flucht erschweren. So gibt es etwa Abschnitte, die euch in Dunkelheit hüllen, während andere euch mit überfluteten Passagen zur Verzweiflung treiben.

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen