Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: FIFA 10 - Vorschau für Xbox 360 und PlayStation 3

Schiri, du Flasche!

Vorteilsentscheidungen sind nun nachvollziehbar.Vorteilsentscheidungen sind nun nachvollziehbar.

Einer der frustrierenden Schnitzer in FIFA 09 war die Vorteilsregel. Ein vom Gegner gefoulter Spieler berechtigte, am Ball zu bleiben -- eben so, wie es auch in der Profiliga der Fall ist. Allerdings pfiff der Schiedsrichter ab, sobald man sich den Ball vorlegte, Fahrt aufnahm oder ein gegnerischer Spieler während eines Steilpasses den Ball berührte. Damit ist nun Schluss: Das Verhalten des Schiedsrichters wurde spürbar verbessert. Während es in FIFA 10 auf dem PC auch Fehlentscheidungen geben wird, bleiben PlayStation 3- und Xbox 360-Spieler von der Fehlbarkeit des Schiris verschont. Das schafft zwar ein Streitthema aus der Welt, nimmt aber auch etwas Realismus aus dem Spiel, da gerade strittige Entscheidungen der Unparteiischen oftmals zu spannenden Spielen führen.

Neue Bewegungsfreiheit

Die 360-Grad-Steuerung ermöglicht präzise Pässe selbst auf engstem Raum.Die 360-Grad-Steuerung ermöglicht präzise Pässe selbst auf engstem Raum.

»Das erste echte 360-Grad-Dribbling« titelt Electronic Arts in einer Pressemitteilung über die Steuerung von FIFA 10. Ganz so evolutionär ist’s dann aber doch nicht. FIFA 10 vergrößert die Kontrolle über eure Spieler, so dass ihr präziser und direkter die Richtung wechseln könnt. Das macht sich auch bei Pässen bemerkbar, die noch einen Tick genauer beim Mitspieler ankommen. Auf der anderen Seite schmeißen sich Gegenspieler auch gerne in die Laufbahn des Balls, so dass dieser unkontrolliert über den Platz eiert.

2 von 5

nächste Seite



Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen