Fortnite - Entwickler warnen vor weltweiten Scamming-Attacken

V-Bucks umsonst? Das klingt einladend, ist aber meist nur ein Vorwand, um an sensible Daten zu gelangen. Auch Epic Games warnt jetzt vor Scammern.

von Ann-Kathrin Kuhls,
26.05.2018 13:57 Uhr

Nachdem sich Fälle von Scamming und Phishing weltweit häufen, warnt Epic Games jetzt seine Fans.Nachdem sich Fälle von Scamming und Phishing weltweit häufen, warnt Epic Games jetzt seine Fans.

Der Funshooter Fortnite ist vor allem Dank seines Battle Royale-Modus weltweit beliebt. Nachdem das Spiel auch für Mobile-Geräte veröffentlicht wurde, scheint Fortnite überall zu sein.

Mit der Beliebtheit des Shooters explodieren jedoch auch Scamming-Seiten, die mit Videos und Anzeigen für stark reduzierte oder komplett kostenlose V-Bucks werben, in Wirklichkeit aber persönliche Daten wie die Bankverbindung abgreifen wollen.

Betrüger bieten gratis V-Bucks an

Betrüger scheinen sich gerade von Fortnite besonders viel Profit zu erhoffen: Eine YouTube-Suche nach "Free V-Bucks" ergab fast 4,2 Millionen Treffer für Videos, auf Google waren es 357 Millionen Videos und Artikel. Kein Wunder, schließlich kostet die Währung, mit denen wir in Fortnite kosmetische Items für unsere Avatare kaufen können, echtes Geld. Wer würde da nicht auf ein Schnäppchen hoffen?

Deswegen hat Fortnite-Entwickler Epic Games jetzt die Initiative ergriffen und auf dem Firmenaccount offiziell vor den Scammingseiten gewarnt.

Im Tweet findet sich ein Link, unter dem Spieler mehr Informationen zum Thema falsche V-Bucks finden können. Hier stellt Epic Games noch einmal ganz deutlich klar:

"So etwas wie gratis V-Bucks gibt es nicht. Wir haben die Webseiten online gesehen, genau wie ihr. "Klicke hier, sag uns deinen Usernamen, beantworte nur zwei, drei kleine Fragen und du bekommst so viele V-Bucks wie du willst." Diese Seiten sind nicht echt. Sie bringen euch dazu, eure Accountinformationen einzugeben und loggen sich entweder ein, um in eurem Namen Geld auszugeben oder leiten euch auf eine neue Seite voller Werbung weiter und machen aus dieser Weiterleitung Geld. Auf keinen Fall ist irgendeine dieser Seiten in der Lage, wirklich V-Bucks zu verschenken. Unsere Rechtsabteilung arbeitet konstant daran, diese Seiten aufzutreiben und schließen zu lassen. Wenn ihr eine dieser Seiten ausprobiert habt, empfehlen wir euch, euer Passwort so bald wie möglich zu ändern."

Gefahr für junge Spieler

Für viele klingen die Seiten oder Videos von Anfang an zu gut, um wahr zu sein. Doch gerade ein Spiel wie Fortnite hat auch viele sehr junge Spieler, die vielleicht noch nicht genug über die Gefahr von Phishing- oder Scammingseiten wissen. Wer sich nicht sicher ist, ob er eventuell sogar schon Opfer einer dieser Seiten geworden ist, dem empfiehlt Epic Games die Seite haveibeenpwned.com, die Mailadressen mit Listen von veröffentlichten Daten- und Hacking-Skandalen abgleicht.

Scamming-Seiten sind weit verbreitet, deswegen empfehlen auch wir, niemals Details wie euer Passwort, eure Kontoinformationen oder andere persönliche Daten weiterzugeben.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen