Frontlines: Fuel of War - In Japan ein Flop? - Geringe Verkaufszahlen

Team-Shooter kommt nicht gut an

von Andre Linken,
29.04.2008 16:17 Uhr

Es gibt nicht nur Kassenschlager in Japan: Laut derzeit vorliegenden Informationen wurden von dem hier zu Lande recht erfolgreichen Team-Shooter Frontlines: Fuel of War in Japan gerade mal 6.000 Exemplare innerhalb der ersten Release-Woche verkauft. Angesichts der noch immer relativ geringen Verbreitung von Microsofts Konsole und dem in Japan nicht sonderlich populären Genre ist das nicht weiter verwunderlich, interessant ist diese Zahl im Vergleich zur westlichen Welt aber allemal.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen