GameStop plant angeblich neues Konzept - Mit einer großen Änderung

Bei GameStop sieht es aktuell nicht rosig aus. Ein neuer Chef soll richten und womöglich ist mit "GameStop 2.0" ein komplett neues Geschäftsmodell geplant.

von Linda Sprenger,
23.03.2019 09:59 Uhr

GameStop bald mit neuer Ausrichtung?GameStop bald mit neuer Ausrichtung?

GameStop steckt in der Krise. In mehreren Ländern wurden mittlerweile hunderte Filialen dicht gemacht, und Anfang des Jahres berichteten wir von einem drastischen Fall der Aktie des Händlers, nachdem die Suche nach Investoren geplatzt war.

Wie Venturebeat schreibt, ist mit George Sherman nun aber ein neuer Chief Executive Officer gefunden. Und anonymen Quellen zufolge soll der neue Chef nur der Beginn einer besseren Zukunft für GameStop sein. Denn angeblich plane der Händler eine Neuausrichtung.

GameStop 2.0 - Was sich angeblich ändern soll

Wie Venturebeat erfahren haben will, starte der Händler bald die "GameStop 2.0"-Initiative. Damit soll sich GameStop weg vom reinen Spielehändler und mehr in Richtung "kulturelle Erfahrung" bewegen.

Was bedeutet das für Kunden? Im Rahmen von "GameStop 2.0" seien unter anderem neue Mitgliedschafts-Programme geplant, so Venturebeat. Konkret können Kunden laut Quelle verschiedenste PowerUp-Belohnungen erwarten, mit denen bessere Preise beim Ankauf und Eintausch (Trade-In) winken.

Die größte Änderung erwartet Kunden wohl aber in den Länden selbst.

GameStop verlässt sich mittlerweile schon länger auf den Verkauf von Merchandise als zweites Standbein, Spiele seien laut Quellen aber immer noch der Hauptfokus des Händlers. Um Spiele weiterhin als Zugpferd zu nutzen, sollen in den Stores Werbeposter durch mehr TVs ersetzt werden.

Der Sinn dahinter? Spieler sollen die Läden als Treffpunkte, als "Platze zum Abhängen" nutzen und Games vor dem Kauf anspielen können.

Offiziell sind diese Änderungen natürlich nicht, weshalb ihr sie bislang mit Vorsicht genießen solltet. Sherman selbst deutet die neuen Pläne aber bereits an.

"Das Team hat bereits umfangreiche strategische Arbeit geleistet, um neue kundenorientierte Möglichkeiten zu identifizieren und zu verfolgen, die die Spielekultur auf neue und aufregende Weise weiter ausbauen werden."

Was ist eure Meinung zu den angeblichen Änderungen bei GameStop?


Kommentare(21)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen