Geht's nach Death Stranding ins Kino? Kojima will Filme machen

In einem Interview mit BBC hat Kojima bestätigt, dass sein Studio in Zukunft auch Filme machen wird.

von Maximilian Franke,
04.11.2019 16:36 Uhr

Death Stranding hat ca. 7 Stunden Cutscenes zu bieten. Death Stranding hat ca. 7 Stunden Cutscenes zu bieten.

Hideo Kojima ist großer Film-Fan, das ist kein Geheimnis. Kein Wunder also, dass viele seiner Spiele nicht mit cineastischen Zwischensequenzen geizen. Metal Gear Solid 4 ist geradezu berüchtigt für die langen Kino-Parts. Mit seinem Studio Kojima Productions will der Death Stranding-Schöpfer in Zukunft offenbar tiefer ins Filmgeschäft einsteigen.

Mit einem Fuß steht er bereits drin. Beim ersten Spiel des noch recht jungen Unternehmens sind bereits namenhafte Schauspieler wie Norman Reedus, Mads Mikkelsen oder Léa Seydoux dabei. Dazu kommen unzählige Cameo-Auftritte bekannter Regisseure und Darsteller.

Spiele und Filme werden verschmelzen

Die Aussage kommt aus einer längeren Dokumentation der BBC, die sich mit den letzten Tagen der Entwicklung von Death Stranding beschäftigt. Darin sagt Kojima, dass Filme und Spiele mit der Zeit immer weiter verschmelzen werden. Er wäre gern Teil dieser Entwicklung.

"In der Zukunft wird Kojima Productions anfangen Filme zu machen. (...) Ich denke in den nächsten Jahren wird Gaming weiter in Richtung Streaming gehen. Filme, Serien und Spiele werden gestreamt und wir schauen sie uns auf dem iPad, iPhone oder einem Bildschirm immer und überall an. Wenn das passiert, konkurrieren Spiele, Filme und Dramas um den selben Platz. Ich bin sehr auf das neue Spiel-Format gespannt, was dort entsteht und genau dort will ich ansetzen."

Wie genau das am Ende aussieht, bleibt abzuwarten. Genaue Hinweise auf Inhalte oder ähnliches gibt es natürlich noch nicht. Gleichzeitig hat sich Kojima auch zu neuen, möglichen Spielen geäußert. Um sein selbst ernanntes "Strand Genre" zu festigen, zu dem er Death Stranding zählt, könnte es weitere Fortsetzungen geben.

Metal Gear kommt bereits ins Kino. Derzeit arbeitet Kong: Skull Island-Regisseur Jordan Vogt-Roberts an einer Verfilmung von Metal Gear Solid. Abgesehen von der Existenz dieses Projektes und ein paar Artworks gibt aktuell kaum konkrete Informationen dazu.

Mehr zu Death Stranding:


Kommentare(111)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen