God of War - Soviel Zeit ist laut Fans zwischen Teil 3 & Teil 4 vergangen

God of War-Fans zermartern sich den Kopf: Wie alt ist Kratos eigentlich? Wie viel Zeit ist seit Teil 3 und seinen Alterungserscheinungen vergangen? Ein erster Hinweis ist im neuen Spiel zu finden.

von Hannes Rossow,
09.02.2019 12:00 Uhr

Kratos ist im neuen God of War sichtlich gealtert - aber wie viele Jahre sind eigentlich vergangen?Kratos ist im neuen God of War sichtlich gealtert - aber wie viele Jahre sind eigentlich vergangen?

Fans von Kratos staunten nicht schlecht, als bekannt wurde, dass es den wütenden Spartaner nach den Ereignissen von God of War 3 in die Nordische Mythologie verschlagen hat. Statt Zeus, Hera und Zyklopen geht es im neuen God of War um Odin, Thor und Trolle. Dieser Setting-Wechsel wird als freiwilliges Exil beschrieben und (fast) alles was in Griechenland passiert ist, bleibt auch in Griechenland.

Aber eine Frage ist weiterhin ohne eine offizielle Antwort verblieben: Wie viele Jahre sind zwischen den beiden God of War-Spielen eigentlich vergangen? Wie lange befindet sich Kratos schon in seiner neuen Umgebung? Und wie alt kann der griechische Halbgott eigentlich werden?

Achtung, Spoiler! Nicht weiterlesen, wenn ihr God of War noch durchspielen wollt!

Seit God of War 3 sind 150 Jahre vergangen - mindestens

Einen kleinen Teil dieser Frage beantworten sich God of War-Fans einfach selbst, denn im neuen God of War-Abenteuer sind ein paar Hinweise versteckt, die Ansatzpunkte bieten. Wer hier nämlich 1 und 1 zusammenzählt, kann ableiten, dass Kratos Erlebnisse in God of War 3 mindestens 150 Jahre zurückliegen - sehr wahrscheinlich aber noch viel länger.

Den "Beweis" dafür haben Fans in Tyrs Tempel gefunden, dem großen, brückenartigen Bauwerk inmitten des gigantischen Sees in God of War. Im Verlaufe des Spiels bekommen wir nämlich Zugang zum im Wasser versunkenen Tempel und durchforsten auch viele alte Schätze.

Dort gibt es nicht nur Hinweise auf andere Religionen und Gotteshäuser zu finden, sondern auch einen Verweis auf die Vergangenheit von Kratos.

Auf einer alten Vase sehen wir den Anti-Helden mit seinen Chaosklingen und wissen dadurch, dass sich die Sagen um die Abenteuer von Kratos bis in die Nordische Mythologie hinein verbreitet haben.

Die Anwesenheit dieser Vase birgt aber noch ein weiteres Geheimnis, für das wir uns nur in Erinnerung rufen müssen, dass sich Tyrs Tempel seit 150 Jahren unter Wasser befindet. Das bedeutet, dass die Vase vor diesem Zeitpunkt hierher gebracht und aufgestellt worden sein musste. Viel wahrscheinlicher ist es sogar, dass die Vase dort noch viel länger stand.

Nun stellt sich die Frage, wie viele Jahrhunderte Kratos mittlerweile auf dem Buckel hat.


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen