Grand Theft Auto 5 - Details zum Waffenhandling

Die Grand-Theft-Auto-5-Entwickler Rockstar Games haben vor, das Waffenhandling in ihrem kommenden Open-World-Spiel deutlich aufzuwerten. Die Firma gibt an, ihre mit Red Dead Redemption und Max Payne 3 gesammelte Erfahrung in diesem Bereich in das Spiel einfließen zu lassen.

von Christian Weigel,
10.07.2013 13:50 Uhr

Grand Theft Auto 5: Die Entwickler behaupten, das »Gunplay« (Waffenhandling) sinnvoll durch Elemente aus Red Dead Redemption und Max Payne 3 erweitert wurde.Grand Theft Auto 5: Die Entwickler behaupten, das »Gunplay« (Waffenhandling) sinnvoll durch Elemente aus Red Dead Redemption und Max Payne 3 erweitert wurde.

Rockstar Games, die Entwickler von Grand Theft Auto 5, wollen ihrem Spiel ein überarbeitetes Waffenhandling verpassen. Die vorherigen GTA-Spiele enthielten zwar auch allesamt eine Menge Schusswaffen und Gelegenheiten, diese auch einzusetzen - trotzdem blieben sie nicht für ihr ausgereiftes Shooter-Gameplay im Gedächtnis. Seit dem Release des letzten Grand-Theft-Auto-Teils - GTA 4 - hat Rockstar allerdings zwei Spiele veröffentlicht, in denen Schießereien ein Kernelement darstellten: Red Dead Redemtption und Max Payne 3, deren Einfluss auf GTA 5 deutlich bemerkbar sein soll.

Der »Combat Designer« von GTA 5, Phil Hooker, sagte dazu in einem GameInformer-Interview: »Das Gameplay ist immer noch GTA-basiert, aber wir borgen uns brauchbare Elemente aus unseren anderen Spielen aus - die Deckungs-Mechanik und das Zielsystem aus Red Dead Redemption, und die flüssigen Übergänge in- und aus dem Schussmodus heraus von Max Payne 3.«

Das Resultat ist, dass es jetzt drei verschiedene Zielmodi geben soll:

  • Assisted Aiming: In diesem Modus erhalten die Spieler einen größeren Bereich, in dem Treffer auf Gegner gewertet werden, und »ein klein wenig Hilfe, die jeweils größte Bedrohung zu analysieren und anzuvisieren.«
  • Traditional GTA: Dieser Zielmodus ist im Prinzip der alte Zielmodus aus der GTA-Reihe, mit »weicher« Lock-On-Funktion - im Gegensatz zu Assisted Aiming kann hier mit dem Controller zwischen aufgeschalteten Zielen gewechselt werden.
  • Free Aim: Freies Zielen ohne Zielhilfe oder Zielaufschaltung, vermutlich die beste Option für die Steuerung für Tastatur und Maus - falls GTA 5 jemals für PC erscheint.

Jeder der Aufschaltungs-Zielmodi soll einen Timer haben, nach dessen Ablauf ein Ziel wieder neu akquiriert werden muss - einmal aufschalten und so lange feuern, bis ein Gegner keinen Mucks mehr von sich gibt, wird nicht möglich sein.

Grand Theft Auto 5 - Gameplay-Trailer: Erste Spielszenen aus GTA 5 4:51 Grand Theft Auto 5 - Gameplay-Trailer: Erste Spielszenen aus GTA 5


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen