Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Greg Hastings' Tournament Paintball im Test

Fleckenzwerge statt Blutfontänen - Gewaltfreie Ballerei …

von Michael Söldner,
28.08.2006 13:36 Uhr

Der hierzulande eher exotische Trendsport Paintball bekommt mit Greg Hastings' Tournament Paintball eine durchaus gelungene Umsetzung für die Xbox spendiert. Darin müsst ihr 20 Turniere in den USA, Europa und Asien bestreiten, um euch vom gewonnenen Geld lizenzierte Ausrüstung oder neue Teammitglieder zu kaufen. Die Matches werden in kleinen Arenen mit vielen Möglichkeiten zur Deckung ausgetragen und ähneln vom Spieltempo Taktikshootern wie Ghost Recon. Bereits nach einem Treffer scheidet ihr aus der aktuellen Runde aus, es sei denn, ihr schüttelt euch durch geschickten Tastendruck einfach die Farbe ab. Wen selbst die wirklich gelungene Gegener-K.I. nicht mehr fordert, der kann per Xbox Live oder System Link auch Multiplayer-Turniere bestreiten. Dabei stehen fünf klassische Matchtypen wie »5on5« oder »Capture the Flag« zur Wahl. Sehr ungewohnt ist hingegen die Steuerung, denn das A und O des virtuellen Versteckspiels ist das Hechten von Deckung zu Deckung. Aber mit ein wenig Eingewöhnung werdet ihr schnell zum erfahrenen Farbklecks-Scharfschützen und stockt euer Team mit Profispielern auf.

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen