Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 5: GTA-Dossier - Teil 1

Die Spiele der GTA-Reihe

Die GTA-Reihe blickt auf eine lange Geschichte zurück. Wir stellen euch alle Titel in unserer Übersicht vor.

Grand Theft Auto
Systeme: PSone, GBC
Erschienen: 1998 (PSone), 1999 (GBC)
Entwickler: DMA Design
Das erste GTA-Spiel überzeugt trotz der damals schon antiquierten Vogelperspektive und Klötzchengrafik mit seiner offenen Gestaltung: Der Spieler schlüpft in die Rolle eines Gangsters, der sich durch die frei befahrbaren Städte Liberty City, Vice City und San Andreas gaunert. Mit dem Stehlen von Autos, Verfolgungsjagden und Schießereien ist der Grundstein für die überzeugende Spielmechanik der Reihe gelegt.

Grand Theft Auto: London 1969
Systeme: PSone
Erschienen: 1998
Entwickler: DMA Design
Diese GTA-Version setzt auf die Spielmechanik des ersten Teils, allerdings ist der Spieler nicht in amerikanischen Städten der Gegenwart, sondern einem London-Nachbau aus dem Jahre 1969 unterwegs. Hiermit beweisen die Entwickler von DMA Design erstmals, dass sie in der Lage sind, ein ganz spezielles Flair mit ihren Titeln zu erzeugen.

Grand Theft Auto 2
Systeme: PSone, GBC, DC
Erschienen: 1999 (PSone), 2000 (GBC, DC)
Entwickler: DMA Design
GTA 2 bietet einiges neue Features: Der Spieler erkundet eine nordamerikanische Stadt der nahen Zukunft, in der er sich mit insgesamt sieben verschiedenen Gangs wie der Yakuza oder der russischen Mafia auseinandersetzen muss. Im Kern bleibt die Spielmechanik jedoch gleich: Man sieht das Geschehen aus der Vogelperspektive und stiehlt, fährt und mordet was das Zeug hält.

5 von 7

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen