GUN soll boykottiert werden

von Andre Linken,
01.02.2006 16:28 Uhr

Das Actionspiel GUN steht zwar bereits seit einigen Wochen in den Läden, doch jetzt gerät der Titel von Neversoft erneut in die Schlagzeilen - in negativer Hinsicht. Die US-Vereinigung American Indian Development (kurz AID) ruft offiziell zum Boykott des Spiels auf und fordert sowohl Activision als auch die Entwicker zu Korrekturen des Inhalts auf.

Nach Ansicht des AID werden die Indianer in GUN zu stereotyp und klischeehaft dargestellt, was die Verantwortlichen der Vereinigung nicht länger dulden wollen. Weiterhin erklären sie, dass eine solche undifferenzierte Art der Geschichtspräsentation mangelnden Respekt gegenüber den Apachen und deren Nachfahren demonstriert.

Es bleibt jedoch abzuwarten, ob Neversoft die geforderten Änderungen tatsächlich vornimmt.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen