GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Seite 6: Halo 3

Wie im Kino ?

Wer sich die dramatischen und schön inszenierten Zwischensequenzen ansieht, fühlt sich zwangsläufig an einen Science-Fiction-Film erinnert. Überlebensgroße Helden und Bösewichter, Selbstaufopferung und jede Menge Pathos sollten eigentlich für ein cineastisches Erlebnis sorgen. Wir schreiben »eigentlich«, da es der vollkommen misslungenen deutschen Synchronisation gelingt, jeden Ansatz von Dramatik im Keim zu ersticken. Der Master Chief klingt, als hätte man ihn während seiner Ausbildung zum Supersoldaten nicht nur seiner Identität, sondern auch seiner Männlichkeit beraubt. Nasales Genuschel, das den Eindruck erweckt, als hätte der Synchronsprecher während seiner Arbeit eine Nasenklammer getragen, wird dem Supersoldaten nicht gerecht. Auch die anderen Sprecher agieren auf Knallchargen-Niveau. Unmotivierte Dialoge, blödsinnige Sprüche und schnatternde Aliens bilden einen ärgerlichen Kontrapunkt zur düsteren Geschichte und Inszenierung von Halo 3. Eine englische Tonspur befindet sich leider nicht auf der deutschen DVD. Deutlich besser klingt da die Soundcodierung. Laserstrahlen zischen durch euer Spielzimmer, Fahrzeuge und Gegner lassen sich anhand ihrer Geräusche eindeutig orten, der gute Basseinsatz sorgt dafür, dass auch eure Nachbarn Spaß mit Halo 3 haben werden. Im Vergleich zu den Vorgängern wurde der Einsatz von Musik deutlich verstärkt. Fast ständig werdet ihr von den bombastischen Kompositionen aufgeputscht oder von sanften Streichern wieder beruhigt. Obwohl die Soundkulisse sehr gut gelungen ist, reicht sie technisch nicht ganz an die Qualität von Titeln wie Call of Duty 3 oder Rainbow Six Vegas heran. Trotz moderatem Gewaltfaktor hat die komplett ungeschnittene deutsche Version keine Jugendfreigabe erhalten.

6 von 9

nächste Seite


zu den Kommentaren (133)

Kommentare(133)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.