Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Haze

Erster Aufklärungsbericht über Shooter-Aktivitäten im Next-Gen-Dschungel.

von Florian Brich,
30.08.2006 11:44 Uhr

Wir halten fest: Auf der diesjährigen E3 hat Ubisoft den Ego-Shooter Haze gleich als »neue Videospielmarke« vorgestellt. Das bedeutet gewöhnlich, dass der Hersteller ein besonders großes Vertrauen in den Entwickler setzt und fest mit Fortsetzungen plant. Und obwohl das Spiel erst im Frühjahr nächsten Jahres auf PS3 und Xbox 360 losfetzen soll, weckt der Name Free Radical Design schon berechtigte Hoffnungen. Denn diese mittlerweile über 100 Mann starke Programmiertruppe wird von Industrieveteranen geführt und hat sich mit der Timesplitters-Reihe einen guten Ruf erstritten. Die Informationen, die die E3-Ankündigung begleiteten, hielten leider genau das, wofür das englische Wort »Haze« steht: Die Pressemitteilung ist ein purer Dunstschleier mit blumigen Umschreibungen wie »wegweisende Effekte, erstaunliche K.I. und realistische Physik«. Doch wir haben gehörig nachgehakt.

1 von 4

nächste Seite



Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen