GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Seite 4: iPhone-Spiele

Brothers is Arms - Hour of Heroes

WWII-Taktikshooter jetzt auch auf dem iPhone

Dichte Atmosphäre, abwechslungsreiche Missionen und reale Feldzüge als Vorbild: das sind die Zutaten aus denen Kriegsspiele wie Call of Duty oder Brothers in Arms bestehen. Gameloft hat den Zweiten Weltkrieg auf dem iPhone umgesetzt. Das Ergebnis: Brothers in Arms - Hour of Heroes.

Brothers in Arms teilt sich in drei Kampagnen (Normandie, Tunesien, Ardennen) mit jeweils fünf linearen Missionen auf. Der Spieler kämpft meist als Infanteriesoldat. Immer wieder erfordern es die Missionen jedoch, dass man in einen Panzer steigt oder einen Jeep durch feindliches Gelände steuert. Die Einsätze werden immer wieder durch überraschende Ereignisse unterbrochen. So nähern sich zum Beispiel plötzlich feindliche Panzer, oder der Scharfschütze der Einheit wird getötet und der Spieler muss ihn vertreten.

Die 3D-Grafik und die Texturen sind überraschend detailliert, reichen aber nicht an aktuelle Standards anderer Plattformen heran. Vor allem die auf dem fehlende Kantenglättung lässt die Umgebung recht eckig wirken. Brothers in Arms bietet zwar verschiedene Steuerungvarianten samt Zielhilfe - allen ist jedoch gemeinsam, dass sie die Anforderungen eines Shooters kaum erfüllen. Die Reaktion ist oft zu träge, oft zu unpräzise. Besonders beim Lenken der Fahrzeuge kann einen die Steuerung zur Verzweiflung bringen. Allzu leicht rast man in Häuser und andere Hindernisse und wird so leichte Beute für den Gegner.

Fazit:

Brothers in Arms: Hour of Heroes kommt in der Praxis noch lange nicht an die "großen" Vorbilder heran. Das Potenzial des Spieles ist zwar enorm, an der Umsetzung hapert es jedoch. Hier zeigt sich, dass typische Zocker-Spiele nicht ohne Weiteres auf das iPhone portiert werden können.

Entwickler:Gameloft
Preis: € 5
Pro: Gelungene Präsentation
Contra: KI-Probleme, Steuerung
Wertung: ***

4 von 7

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.