GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Mit deinem Account einloggen.

Seite 2: Jade Empire

Wer seine Feinde gern auf spektakuläre Art entsorgt, sollte versuchen, eine Flächenattacke im Chi-Modus zu starten. Screen: Xbox Wer seine Feinde gern auf spektakuläre Art entsorgt, sollte versuchen, eine Flächenattacke im Chi-Modus zu starten. Screen: Xbox

Ähnlich wie in KotOR holt ihr euch bei mit einem Symbol markierten Personen Aufträge ab, mit denen die spannende Geschichte vorangetrieben wird, oder ihr tummelt euch für Ruhm und Ehre abseits der Haupthandlung in optionalen Nebenquests, bei denen ihr mit den teilweise skurrilen Sorgen der Bürger konfrontiert werdet. So verdingt ihr euch als Heiratsvermittler, Naturschützer und dürft euch nicht wundern, wenn ein verwirrter Arzt euch darum bittet, ihm eine frische menschliche Leber zu besorgen. Wer sich ungern mit solchen Nebensächlichkeiten aufhält, marschiert zwar im Eiltempo durch die Geschichte, verpasst aber viele Chancen, tief in das Flair der traumhaften Welt einzutauchen. Der eigentliche Plot wird durch eine Verkettung von großen und kleineren Aufträgen erzählt, die stellenweise auf faszinierende Art miteinander verzahnt sind. Überall werden Intrigen geschmiedet, es kommt nicht selten vor, dass ihr (ähnlich wie in der Sith Akademie aus KotOR) zum Spielball konkurrierender Parteien werdet. Fast immer gibt es mehrere Wege, die ihr gehen könnt. Um beispielsweise eine wichtige Karte zu erhalten, gilt es, einen von Geistern verseuchten Wald zu reinigen. Nach einiger Zeit erreicht ihr ein Gasthaus voller merkwürdiger Gestalten, die dem Fuchsgeist »Schatten des Waldes« die Schuld für das Übel in die Pfote schieben wollen. Begegnet ihr jedoch der Füchsin, stellt sich der Sachverhalt plötzlich ganz anders dar. Wer liegt richtig, wer ist der Gute? Das müsst ihr selbst herausfinden.

Kampf oder Krampf?

Unterstützungsstile wie die »Himmlische Welle« verursachen kaum Schaden, sind aber in der Lage, Gegner zu lähmen Screen: Xbox Unterstützungsstile wie die »Himmlische Welle« verursachen kaum Schaden, sind aber in der Lage, Gegner zu lähmen Screen: Xbox

Was gehört genauso zu einer Tiger&Dragon-mäßigen Geschichte wie der Fettgeruch zu einem chinesischen Schnellimbiss? Ganz genau, spektakulär inszenierte Kämpfe. In dieser Hinsicht wird bei Jade Empire Einiges geboten, denn statt sich auf Bewährtes zu verlassen, haben die Entwickler sich ein Kampfsystem ausgedacht, dass es in dieser Form in einem Rollenspiel noch nicht gegeben hat. Anstatt den Kämpfern Befehle zu geben und sich dann bequem zurückzulehnen, müsst ihr diesmal selber ran, denn die Kämpfe laufen in Echtzeit ab und funktionieren im Grunde genommen wie ein kleines Prügelspiel. Mit dem »A«-Knopf wird angegriffen, mit »X« lasst ihr eine besonders fette Attacke vom Stapel, »B« aktiviert euren Block und mit »Y« schaltet ihr in den Fokus-Modus. Alle Kampfkünste in Jade Empire sind stilgebunden. Ihr müsst euch also während des Kampfes für einen der über dreißig erlernbaren Stile entscheiden. Die Ausrichtungen der Kampfkunst lassen sich dabei grob in fünf Gruppen unterteilen. Es gibt waffenlose Stile (direkte Angriffe), unterstützende Techniken, mit denen ihr Gegner verlangsamen oder lähmen könnt, Waffenstile, magische Stile (Angriffe mit Feuer oder Eismagie) sowie die Möglichkeit, sich kurzzeitig in einen tobenden Dämon zu verwandeln. Einige Gegner sind immun gegen bestimmte Stil-Gruppen, taktisches Wechseln ist also nötig. Zusätzlich habt ihr die Möglichkeit, besonders starke Chi-Angriffe durchzuführen, euch selbst zu heilen oder Gegner mittels einer so genannten »Harmonischen Kombo« mit einem Schlag in einen Haufen rote Grütze zu erwandeln.

2 von 5

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.