Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Jahresrückblick 2008 - Kai und Bernd

Die GamePros blicken auf das Jahr 2008. In unserer Serie zum Jahresende lassen die Redakteure die Tops und Flops 2008 Revue passieren. Den Anfang machen Kai und Bernd.

von Redaktion GamePro,
22.12.2008 15:22 Uhr

Kai Schmidt

Meine Top 3-Spiele des Jahres:

1) Das Spiel mit der Säge
Bullige Soldaten in noch bulligeren Rüstungen, cooles Charakterdesign sowohl bei den Guten wie auch den Bösen und ein abwechslungsreiches Spielerlebnis machen Epics Shooter für mich zum Spiel des Jahres. Okay, einige Zwischensequenzen sind ziemlich daneben. Aber da muss man durch. Notfalls auch mit der Säge! Allein der Ritt auf dem Brumak ist ganz großes Kino.

2) Dead Space
Die Mischung aus Alien, Event Horizon und Resident Evil hat mich dank absolut gruseliger Atmosphäre und fantstischem Design sofort in ihren Bann gezogen. Natürlich gibt es auch einige Dinge zu bemängeln, aber allein das Strategic Dismemberment System und die genial-schleimigen Mutanten machen die Kritikpunkte für mich wett.

3) WWE Smackdown vs. Raw 2009
Ich hatte so meine Zweifel, ob das jährliche Update-Rezept auch diesmal funktionieren würde. Klar, technisch hat sich nicht viel geändert, und spielerisch ist auch (beinahe) alles beim Alten. Trotzdem haben die wenigen Neuerungen und das generalüberholte Story-Konzept gereicht, um WWE Smackdown vs. Raw 2009 in meine Top-3 zu katapultieren. Wer auf arcadig-leichtgängiges Bildschirm-Wrestling steht, wird seinen Spaß haben. Ich habe ihn jedenfalls!


Meine Flop 3-Spiele des Jahres:

1) Too Human
Wenn ein Spiel zehn Jahre lang in Entwicklung ist und dabei mehrere Plattformwechsel durchmacht, wird es entweder genial oder ganz, ganz übel. Meiner Meinung trifft auf Too Human letzteres zu. Die Mischung aus interessanter Story, nervtötenden Kämpfen und unterirdischem Charakterdesign ist einfach nicht mein Ding. Noch dazu flimmert genau dann, wenn es endlich interessant wird, der Abspann über den Bildschirm.

2) TNA Impact
Ich wollte, dass das Spiel gut wird. Und da ich für ein Spiel mit solchem Potenzial kein passabel vergeben wollte, habe ich mich extra gegen Previews gesperrt, weil Impact die ganze Zeit auf dem Stand der Version war, die bei der Enthüllung in Atlanta gezeigt wurde. Zwar hatten die Entwickler hochtrabende Pläne, doch kam ihnen wohl mangelnde Entwicklungszeit dazwischen. Schade. Es hätte ein Smackdown-Killer werden können.

3) Rise of the Argonauts
Griechische Mythologie? Bin dabei! Action im God of War-Stil! Na klar! Meine Güte, was hätte aus diesem Spiel werden können. Auch hier hat mangelnde Entwicklungszeit alles zunichte gemacht. Um das Spiel noch vor Weihnachten auf den Markt werfen zu können, hat man das Argonauten-Abenteuer scheinbar um die Hälfte gekürzt und auf den Feinschliff gepfiffen. Viele Spielelemente wirken nutzlos, die Grafik ist stellenweise eine Katastrophe.

Mein Videospielheld des Jahres:
Marcus Fenix

Mein Bösewicht des Jahres:
Das Motorrad aus Tomb Raider: Underworld

Unsympathischster Charakter des Jahres:
Old Snake, dicht gefolgt von Drebin und seinem Affen

Bestes Messeerlebnis des Jahres:
Wie immer der Kontakt zu den Lesern auf der GC.

Cleverste Idee, die mir 2008 in einem Videospiel begegnet ist:
Die Hologramm-Screens in Dead Space

Dümmste Idee, die mir 2008 in einem Videospiel begegnet ist:
Elika als Lebensretterin (Prince of Persia)

Beste Animation des Jahres 2008:
Säge von hinten durch den Bauch (Das Spiel mit der Säge)

Merkwürdigste Animation des Jahres 2008:
Jasons hoppsender Gang, wenn es bergab geht (Rise of the Argonauts)

Große Töne, nix dahinter - Award:
Das Duell zwischen Rise of the Argonauts und TNA Impact geht unentschieden aus.

Entwicklerstudio des Jahres:
Epic Games

Entwickler der 2008 alles verbockt hat:
Liquid Entertainment mit Rise of the Argonauts

Beste Grafik 2008 (technisch):
Das Spiel mit der Säge

Beste Grafik 2008 (künstlerisch):
Prince of Persia

Beste Soundcodierung 2008:
Call of Duty: World at War

Bester Spielesoundtrack 2008:
Tomb Raider: Underworld

Hype, dem ich zum Opfer gefallen bin:
Mortal Kombat vs. DC Universe

Hype, der an mir vorbeigezogen ist:
Little Big Planet

Größte Überraschung 2008:
Dead Space

Mein Lieblings-Downloadspiel des Jahres:
Bionic Commando Rearmed

Das hätte ich lieber nicht heruntergeladen (Anti-Download):
Syphon Filter (PSN) Das Spiel ist sehr schlecht gealtert.

Achievement / Trophy des Jahres:
Seriously 2.0 (Das Spiel mit der Säge)

Online-Spiel des Jahres:
Left 4 Dead

Mein Geheimtipp des Jahres:
Ein Quantum Trost (weil's ein durchaus spaßiger Shooter ist)

3 Spiele die ich vermisst habe:
1) The Wheelman
2) Chronicles of Riddick: Assault on Dark Athena
3) Ein besseres Mortal Kombat

Top 3-Ärgernisse:
1) Die immer noch anhaltende Killerspiel-Diskussion
2) Das frühe Ende der HD DVD … jetzt darf ich alles noch mal auf Blu-ray kaufen
3) Zu schnell geschnittene und viel zu verwackelte Actionszenen im Kino

Blu-ray des Jahres:
The Dark Knight

Buch des Jahres:
Scott Smith: The Ruins

Was mich 2008 am meisten genervt hat:
Riesige Freigabelogos auf Spielepackungen … bäh! Da bestelle ich lieber im Ausland.

Was mich 2008 am meisten überrascht hat:
Dass das Jahr schon wieder rum ist!

Davon will ich 2009 mehr:
Schlaf

Das kann mir 2009 gestohlen bleiben:
Explodierende Spritpreise

Gute Vorsätze 2009:
Mehr Schlaf, weniger durchzockte Nächte

Schlechte Vorsätze 2009:
Weiterhin Unsummen für Actionfiguren und Filme raushauen!

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen