Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Jahresrückblick 2008 - Markus und Henry

Zu guter letzt kommen unsere zwei Obergurus zu Wort. Markus und Henry höchstpersönlich blicken zurück auf 2008.

von Redaktion GamePro,
26.12.2008 10:00 Uhr

Henry

Meine Top 3-Spiele des Jahres:

1) Metal Gear Solid 4
Nie zuvor hat sich eine langlebige Serie auf derart außergewöhnliche Art verabschiedet. Ich habe selten intensiver mit einem Helden gelitten als mit Snake während seiner letzten Mission. Für mich eines der emotionalsten Erlebnisse meiner Videospielgeschichte.

2) GTA IV
GTA IV ist ein gutes Beispiel dafür, dass nicht nur Spieler, sondern auch Spiele erwachsener werden. Neben der unfassbar detailverliebten Stadt haben es mir besonders der ambivalente Hauptdarsteller und das zum nachdenken anregende Finish angetan.

3) Dead Space
Mit Dead Space ist für mich als alten Sci-Fi-Horror-Fan ein Traum in Erfüllung gegangen. Eklige Mutanten, eine Soundcodierung die es in sich hat und eine Story, bei der man ständig lächelnd an alte Science-Fiction-Filme zurückdenkt. Besser geht’s nicht!

Meine Flop 3-Spiele des Jahres:

1) Hellboy: The Science of Evil
Whoa, gruselig! Ein klassisches Beispiel für Lizenzmüll unterster Kategorie ist das neue Hellboy-Abenteuer. Mit dem lieblos hingeklatschten möchtegern Actionspiel dürfte nicht einmal der Teufel seinen Spaß haben.

2) Star Wars Clone Wars: Lichtschwert Duelle
Kai hat den Einzelspielermodus durchgespielt, indem er eine Stunde die Wiimote geschüttelt hat ohne dabei auf den Bildschirm zu sehen. Muss ich noch mehr sagen?

3) Banjo Kazooie: Schraube locker
Ja, genau!

Mein Videospielheld des Jahres:
Hellboy, weil er sich dank mieser bis nicht vorhandener Gesichtanimation durch eines der ödesten Lizenzspiele aller Zeiten quält, ohne dabei eine Miene zu verziehen!

Mein Bösewicht des Jahres:
Leviathan aus Dead Space: Selten ein ekligeres Vieh vernichtet. Brrrrr

Unsympathischster Charakter des Jahres:
Drebbins bescheuerter Affe aus MGS 4

Bestes Messeerlebnis des Jahres:
Die Sekunde in der mir klar wurde, dass Jemand wirklich und ehrlich die blauen Hocker von der Bühne unseres Messestandes gemopst hat.

Cleverste Idee, die mir 2008 in einem Videospiel begegnet ist:
Die Art wie die Energie- und Munitionsanzeigen des Hauptdarstellers aus Dead Space umgesetzt worden sind. Keine störenden Balken, die das cineastische Flair des Spiels zerstören würden.

Dümmste Idee, die mir 2008 in einem Videospiel begegnet ist:
Die dümmste Videospiel-Idee 2008 ist meiner Meinung nach das Motorrad in Tomb Raider Underworld. Sicher, Fans von Polygon-Popos kommen dabei voll auf ihre Kosten, der Rest wundert sich einfach nur darüber, dass Lara unterirdische Ruinen mit ihrem Hobel unsicher macht. Über die nicht ganz optimale Steuerung des nicht heißen Ofens breiten wir hier lieber den Mantel des Schweigens.

Beste Animation des Jahres 2008:
Solid Snake: Trotz fortgeschrittenen Alters, Rheuma und generellen Zerfall, zeigt die alte Schlange in Bezug auf Detailreichtum und Animation den jungen Hüpfern wo der Hammer hängt.

Merkwürdigste Animation des Jahres 2008:
Skarin aus dem Spiel Viking bei dem Versuch sich an einer Mauer entlang zu drücken.

Große Töne, nix dahinter - Award:
Geht an Arthus unseren Redaktionsdackel, der zwar immer häufiger bellt aber niemals beisst.

Entwicklerstudio des Jahres:
Kojima Productions (Ja, ja..ich bin ein Fanboy)

Entwickler der 2008 alles verbockt hat:
Pandemic Studios

Beste Grafik 2008 (technisch):
Call of Duty: World at War

Beste Grafik 2008 (künstlerisch):
Darf hier nicht genannt werden

Beste Soundcodierung 2008:
Dead Space: Auch die Ohren brauchen Terror!

Bester Spielesoundtrack 2008:
Metal Gear Solid 4

Hype, dem ich zum Opfer gefallen bin:
GTA IV, das Spiel an dem 2008 niemand vorbeigekommen ist. Gut nur, dass sich manche im Nachhinein nicht als Luftblase entpuppen.

Hype, der an mir vorbeigezogen ist:
Plastikgitarren, Schlagzeuge, Bässe und Co. Es gibt Dinge, für die bin ich einfach nicht geeignet/zu alt / zu doof / zu ungeschickt (sucht euch eines aus!)

Größte Überraschung 2008:
Pure: SSX mit vier Rädern, sehr schöner Optik und einer Menge herumfliegenden Modder.

Mein Lieblings-Downloadspiel des Jahres:
Wipeout HD

Das hätte ich lieber nicht heruntergeladen (Anti-Download):
Tenchu: Shadow Assault

Achievement / Trophy des Jahres:
Completely Lost Track

Online-Spiel des Jahres:
Left 4 Dead

Mein Geheimtipp des Jahres:
Pure

3 Spiele die ich vermisst habe:
1) Ein neues Colony Wars
2) Ein vernünftiges neues Mana-Spiel
3) Ein neues GRAW

Top 3-Ärgernisse:
1) Blu-ray/HD-DVD-Formatstreit endet zwei Wochen nachdem ich mir einen HD-DVD-Player geholt habe.
2) Bei meinem Umzug aus Bequemlichkeit fast meine gesamte Mietkaution eingebüsst zu haben.
3) Die Selbstdemontage der SPD

Blu-ray des Jahres:
The Dark Knight

Buch des Jahres:
Der Mann im Dunkeln (Paul Auster)

Was mich 2008 am meisten genervt hat:
Finanzkrise und militante Nichtraucher

Was mich 2008 am meisten überrascht hat:
Ein rotes Eichhörnchen

Davon will ich 2009 mehr:
Blu-rays, die Sache mit den drei Buchstaben, mehr Ruhe, noch mehr Ruhe

Das kann mir 2009 gestohlen bleiben:
Stress, HD-DVDs, Volksmusik

Gute Vorsätze 2009:
Weniger Rauchen, mehr Schlaf, gesündere Ernährung, weniger Stress und MEHR GELASSENHEIT

Schlechte Vorsätze 2009:
Meinen Kollegen noch mehr auf die Nerven gehen und einfach so bleiben, wie ich bin

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(53)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen