Jahresstatistik - Konsolenmarkt wächst im Gegensatz zu PC-Markt

Lösen die Next-Gen-Konsolen bald den guten alten PC ab?

von Denise Bergert,
10.01.2008 08:11 Uhr

2007 war ein gutes Jahr für Konsolenbesitzer. Wie das Marktforschungsunternehmen Media Control bekannt gab, wurden insgesamt 554 Millionen Euro für Konsolenspiele ausgegeben. Im Vorjahr waren es 429 Millionen Euro. Als klarer Sieger entpuppte sich dabei der Nintendo DS mit 5,1 Millionen verkauften Spielen. Sonys PlayStation 2 hielt sich mit einem Marktanteil von 35 Prozent noch immer als beliebteste Plattform, musste jedoch im Vergleich zu 2006 einen Rückgang von 12 Prozent einstecken.

In Hinblick auf die Konsolen-Hardware liegt Nintendos Wii mit den höchsten Umsätzen vorn, gefolgt von Microsofts Xbox 360 und Sonys PlayStation 3. Im Vergleich zu den Konsolen-Software-Verkäufen sah es auf dem PC-Markt weniger rosig aus. Im vergangenen Jahr sanken die Umsätze um 3,5 Prozent auf 267 Millionen Euro. In Stückzahlen ist das ein Verlust von 7,6 Prozent.

zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.