Jugendschutz - Prototype - Zensur-Schere für Deutschland-Release

Entwickler Radical muss Kürzungen vornehmen.

von Denise Bergert,
30.04.2008 13:22 Uhr

In letzter Zeit entscheiden sich immer mehr Entwickler dafür, Spiele die von der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) keine Alterseinstufung erhalten, kurzerhand nicht in Deutschland zu veröffentlichen, anstelle sie zu beschneiden. Nicht so Radical Entertainment, die kreativen Köpfe hinter dem Actiontitel Prototype.

Wie Marketing Director Chris Hansell heute bekannt gab, arbeiten er und sein Team hart daran, das Spiel für den deutschen Markt "zuzuschneiden". So wurden in enger Zusammenarbeit mit der USK bereits das Ragdoll-Physiksystem bei den Leichen, die Möglichkeit seinen Gegner Körperteile abzutrennen sowie die Bluteffekte aus dem Spiel entfernt. Bei diesen Änderungen wird es laut Hansell nicht bleiben. Er bezeichnete die entsprechende Schnitt-Liste als "sehr lang". Das was dann von Prototype noch übrig sein wird, erscheint am 1. Oktober für Xbox 360, PlayStation 3 und PC in Deutschland.


Kommentare(17)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen