Kein eigener Handheld von Microsoft - Software-Riese überlässt DS und PSP das Rennen

Keine Pläne für eigenen Handheld

von Michael Söldner,
14.05.2006 10:49 Uhr

Microsoft wird nicht, wie von vielen Experten erwartet, in den Markt der Spiele-Handhelds einsteigen. Dies bestätigte Neil Thompson, Chef der Xbox-Abteilung von Nord- und Osteuropa. Man plane in keinster Weise, der PSP oder dem DS den Rang abzulaufen. Trotzdem werde Microsoft weiterhin im Mobiltelefon-Bereich tätig sein und diese Geräte mit ständig neuen Möglichkeiten ausstatten.

So wird der Kampf um die Vorherrschaft im Bereich der mobilen Konsolen vorerst noch unter Sony und Nintendo ausgetragen werden. In nächster Zeit wird es keine portable Xbox geben, doch ob Microsoft diese Meinung dauerhaft vertreten wird, ist fraglich.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen