Kim Possible im Test - Disney's Comic-Superfrau kommt auf das Handy!

Seit 2004 macht eine neue Superheldin aus den Disney Studios die deutschen Fernseher unsicher und räumt unter den Cartoon-Schurken auf. Kim Possible heißt sie und kämpft nun auch auf dem Mobiltelefon gegen ihren Erzfeind Dr. Drakken, der diesmal ihren Vater entführt hat. Dabei versucht der Schurke, ihr bei der Rettungsaktion so viele Steine wie möglich in den Weg zu legen!

von Airgamer ,
09.05.2007 00:00 Uhr

Seit 2004 macht eine neue Superheldin aus den Disney Studios die deutschen Fernseher unsicher und räumt unter den Cartoon-Schurken auf. Kim Possible heißt sie und kämpft nun auch auf dem Mobiltelefon gegen ihren Erzfeind Dr. Drakken, der diesmal ihren Vater entführt hat. Dabei versucht der Schurke, ihr bei der Rettungsaktion so viele Steine wie möglich in den Weg zu legen!

Weiterführende Links:
Testbericht
Unterstütze Handys
Forum
So testen wir
Screenshotgalerie

Meinung

Wer den Cartoon mag und es beim Rätseln gerne auch mal lockerer angehen will, der wird bei Kim Possible gut bedient. Mit sinnvollen Extras wird die Rätselroutine aufgelockert. Ganz kann das aber nicht vom einförmigen Spielablauf ablenken. Es überzeugen vor allem die liebevoll gestaltete Comic-Grafik und die unterhaltsame Story. Fans von Kim kommen somit auf ihre Kosten.

Fazit: Guter Cartoon-Puzzler

Wertung

Spielspass

80

Grafik

gut

Sound

gut

Steuerung

gut

Multiplayer

nicht vorhanden

Spielspassdauer

mittel

Schwierigkeitsgrad

sehr leicht bis schwer

Fazit

Auf zum nächsten Auftrag: Gutes Puzzlespiel mit der beliebten Comic-Heldin!

Testgeräte

Sony Ericsson K750i, Sony Ericsson K800c,


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen