Kingdom Come: Deliverance - Rollenspiel hat sich bereits über 500.000 Mal verkauft

Creative Director Daniel Vávra hat in einem Interview verraten, dass Kingdom Come: Deliverance einen erfolgreichen Start hingelegt und seine Entwicklungskosten schon fast wieder eingespielt hat.

von Tobias Veltin,
15.02.2018 16:00 Uhr

Kingdom Come: Deliverance hat seine Produktionskosten schon fast wieder eingespielt. Kingdom Come: Deliverance hat seine Produktionskosten schon fast wieder eingespielt.

Das Rollenspiel Kingdom Come: Deliverance für PS4, Xbox One und PC hat laut Daniel Vávra einen erfolgreichen Verkaufsstart hingelegt. In einem Interview mit dem tschechischen Fernsehen sagte der Creative Director von Entwickler Warhorse Studios, dass sich der Titel bereits mehr als 500.000 Mal verkauft habe. Allerdings ist diese Zahl nur eine grobe Schätzung von Vávra, das bestätigte er gegenüber unseren Kollegen der GameStar. Wirklich verbrieft sind bislang 340.000 aktivierte Kopien auf dem PC-Portal Steam, dazu kommen grob geschätzte 100.000 verkaufte physische Exemplare der PC-Fassung. Zusammen mit den Verkäufen der Konsolenversionen ist die Schätzung also durchaus realistisch.

Infos zum ersten Kingdom Come-DLC
Erweiterung mit weiblicher Hauptrolle bereits in Arbeit

Mit dem anfänglichen Verkaufserfolg habe Kingdom Come: Deliverance seine Entwicklungskosten beinahe schon wieder eingespielt, sagte Vávra weiter. Möglicherweise sei das Rollenspiel das teuerste Spiel, das bislang in Tschechien entwickelt worden sei. Natürlich hoffen der Creative Director und sein Team nun auf mehr. "Alles über eine Million verkaufte Exemplare wäre schön für uns", sagte Vávra im Interview.

Kingdom Come: Deliverance ist seit dem 13. Februar für die PS4, die Xbox One und den PC erhältlich, unseren Test zum Mittelalter-Rollenspiel lest ihr hier.

Quelle: HN.cz

Kingdom Come: Deliverance - Screenshots ansehen


Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen