Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: Kingdom Hearts II

Ein neuer Anfang

Die ersten vier Spielstunden verbringt ihr nicht etwa mit Sora, sondern mit Roxas. Der Blondschopf lebt in Twilight City und hat seit kurzem merkwürdige Visionen, in denen Sora, dessen Freunde sowie mehrere Mitglieder der XIII Organisation vorkommen. Diese Fantasien bilden eine Zusammenfassung der ersten beiden Kingdom Hearts-Spiele, um denjenigen, die neu in der Serie sind, den Einstieg etwas zu erleichtern. Nachdem wir behutsam in die verschiedenen Steuerelemente eingeführt wurden, erkunden wir mit unserem Skateboard die Stadt und vollführen auch den ein oder anderen Skatertrick.
Prompt werden wir von den »Nobody« angegriffen, welche vergleichbar mit den »Herzlosen« aus Kingdom Hearts sind. Ohne vernünftiges Kampfgerät können wir nicht viel ausrichten und landen schließlich im »Dive to Heart«, wo wir uns für eine von drei Waffen entscheiden müssen, die gleichzeitig unsere Charakterklasse bestimmt. Wir lassen Zauberstab und Schild links liegen und nehmen das Schwert. Wenig später folgt schon der erste, große Bossgegner. Das Kampfsystem orientiert sich an dem des Vorgängers: In Echtzeit bearbeiten wir den Obermotz mit unserem Schlüsselschwert. Dank des neuen, kontextsensitiven Kommando-Buttons weichen wir per Knopfdruck seinen verheerenden Angriffen aus oder kontern. Mit der deutlich verbesserten, manuell justierbaren Kamera und Zielerfassung behalten wir unseren Gegner jederzeit im Auge. Nach kurzer Zeit haben wir den Endboss ins Jenseits befördert und steigen durch die erhaltenen Erfahrungspunkte auch gleich einen Level auf. Zusätzlich erhalten wir »Action Punkte«, mit denen wir neue Fähigkeiten für unsere Truppe kaufen.
Als Nächstes kratzen wir mit diversen Minijobs Geld für die Teilnahme an einem »Struggle Turnier« zusammen, treten dort unter anderem gegen Vivi (aus Final Fantasy) an und prügeln uns mit dem Gummiknüppel zum Sieg. Eines Tages, nach einem Kampf gegen ein Mitglied der XIII Organisation, erfahren wir die Wahrheit über unsere Vergangenheit und stoßen schließlich auf Sora, Goofy und Donald ...

3 von 7

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.