Knarre gegen Xbox 360? - Ungewöhnliche Art der Verbrechensbekämpfung

Die mexikanische Polizei setzt in der Bekämpfung von Waffengewalt auf eine Xbox 360 als Lockmittel.

von Michael Söldner,
29.03.2007 08:37 Uhr

Die Polizeikräfte von Mexico City wollen der immer stärker werdenden Gewalt durch den Einsatz von Waffen mit einer ungewöhnlichen Kampagne Herr werden. So bieten die Ordnungskräfte Bürgern, die sich dauerhaft von ihren Gewehren trennen und diese aushändigen, einen PC als Gegenleistung an. Für kleinkalibrige Waffen erhalten die ehemaligen Besitzer eine Xbox 360.

Das Programm begann vor zwei Tagen in Tepito, einem besonders unruhigen Stadtteil von Mexico City. Bisher konnten bereits über 100 Waffen aus dem Umlauf gezogen werden. Sollte der Erfolg weiterhin anhalten, so soll das Programm auch auf andere Stadtteile ausgedehnt werden.


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen