Konsolenspiele: mehr Umsatz als PC-Spiele

von Gunnar Lott,
04.05.2004 14:59 Uhr

Der Verband für Unterhaltungssoftware in Deutschland (VUD) hat erstmals Zahlen für das Jahr 2003 vorgelegt: Demnach steigen die Umsätze mit Konsolenspielen auf 564,3 Millionen Euro (davon fast die Hälfte PS2), während die PC-Spiele bei rund 412 Millionen stagnieren. "Der internationale Trend, dass die Marktbedeutung der Konsolensoftware die der Spielesoftware für den PC übertrifft, hat sich nunmehr auch in Deutschland durchgesetzt", sagt dazu Hermann Achilles vom VUD. Die Umsätze mit Konsolenspielen verteilen sich wie folgt: PS2 267 Mio., GBA 82 Mio., Cube 67 Mio., Xbox 67 Mio. und PSone immer noch sehr achtbare 60 Mio. (Zahlen gerundet).


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen