Lego Star Wars II: Die klassische Trilogie

Hätten so die Filme ausgesehen, wenn George Lucas ein geringeres Budget gehabt hätte?

von Bernd Fischer,
26.09.2006 17:43 Uhr

Für Millionen Eltern stellen Lego-Bausteine gleichzeitig Fluch und Segen dar: Tagsüber sind die kleinen Klötzchen die perfekte Beschäftigungsmethode für Kinder, in der Nacht entwickeln sie sich zum schmerzhaften Mordinstrument – wer schon mal barfuß auf einen Lego-Stein getreten ist, weiß, wie unangenehm das sein kann. Nichtsdestotrotz sind die Einsatzmöglichkeiten des Spielzeugs ungeschlagen. Egal, ob man ein Haus oder eine Piratenarmada erschaffen will – hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Mittlerweile gibt es Lego in zahlreichen Themen: Vom »Herrn der Ringe« bis zu »Star Wars« ist da alles vorhanden, was das Fanherz begehrt. Und wo eine Lizenz ist, ist auch ein Spiel nicht weit. So geht Lego Star Wars in die nächste Runde und verzückt Fans der Streifen mit Levels der klassischen Trilogie. Das Ganze noch vermengt mit einer anständigen Prise Humor, jeder Menge Abwechslung und einer hübschen Präsentation – (fast) fertig ist ein kommender Hit!

1 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.