Microsoft mit neuer Zielgruppe - Core-Gamer ebenfalls im Fokus

Microsoft will mit der Xbox 360 in Zukunft verstärkt neue Zielgruppen ansprechen

von Michael Söldner,
25.08.2008 09:17 Uhr

Mit Microsofts zweiter Spielkonsole Xbox 360 konnte der Software-Riese aus Redmond bereits einen deutlich größeren Anteil auf dem Games-Markt besetzen als mit der Vorgängerkonsole Xbox. Um die Umsätze noch weiter steigern zu können, plant das Unternehmen, zukünftig auch Gelegenheitsspieler verstärkt anzusprechen: „Wir erreichen bislang die gestandenen Spieler schon sehr gut, jetzt wollen wir in die Breite gehen“, erklärt Stephan Brechtmann, Deutschland-Chef von Microsofts Unterhaltungssparte. Am Messestand auf der Games Convention in Leipzig präsentierte das Unternehmen zahlreiche Musik- und Partyspiele, die sich speziell an Nicht-Spieler und Kinder richten.

Doch auch die traditionellen Spieler sollen weiterhin bedient werden, entsprechende Ego-Shooter, Actionspiele und Sportsimulationen hätten noch immer eine große Bedeutung für das Unternehmen. Hier sieht Microsoft einen deutlichen Vorteil: „Darin unterscheiden wir uns von Nintendo, das die Kernzielgruppe derzeit nicht primär im Fokus hat.“, betonte Brechtmann. Mit der einfach zu bedienenden Wii-Konsole, die sich auch an Frauen und Kinder richtet, konnte Nintendo in den vergangenen Monaten viele Gelegenheitsspieler für sich gewinnen. Die eingefleischten Nintendo-Fans hingegen zeigen sich jedoch langsam enttäuscht von der neuen Ausrichtung des Unternehmens und warten auf komplexe Titel mit den bekannten Nintendo-Helden.

Als weiteren Erfolgsgrund für die Xbox 360 führte Brechtmann von Microsoft die multimedialen Anwendungen an: „Unsere Konsole wird mit Technik in Verbindung gesetzt“. Downloadmöglichkeiten für Videos und Minispiele seien für technikbegeisterte Konsumenten essentiell.


Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen