Microsoft - Xbox 360 - Neue Bann-Welle auf Xbox Live

Microsoft bestraft Call-of-Duty-Cheater und Konsolen-Besitzer mit modifizierter Laufwerks-Firmware im Zuge einer neuen Bann-Welle.

von Denise Bergert,
03.05.2011 11:50 Uhr

Microsoft hat heute eine neue Bann-Welle auf Xbox Live gestartet. Im Zuge der Aktion werden alle Konsolen, die sich unterschiedlicher Vergehen schuldig gemacht haben, für den Online-Service gesperrt. Betroffen sind Xbox-360-Besitzer die ihre Laufwerks-Firmware modifiziert haben, um Raubkopien spielen zu können sowie Spieler die ihren Gamerscore oder ihre Avatare manipuliert haben.

Mit der neuen Bann-Welle versucht Microsoft außerdem, das Cheater-Problem in Call of Duty in den Griff zu bekommen. Alle Spieler, die sich in Call of Duty 4: Modern Warfare, Call of Duty: World at War und Call of Duty: Modern Warfare 2 unrechtmäßige Vorteile in den Online-Matches verschafft haben, werden für Xbox Live gesperrt. Weiterhin werden Konsolen-Besitzer, die Phishing-Nachrichten an andere Spieler verschickt haben, ebenfalls für den Service gebannt.


Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen