Milo & Kate - Eingestellt? - Gerücht: Kinect-Titel am Ende

Die Arbeiten an Lionheads Technikdemo Milo and Kate wurde Quellen zufolge eingestellt. Die verwendete Technik soll in einem Fable-Titel für Kinect weiterexistieren.

von Daniel Feith,
23.09.2010 11:23 Uhr

Milo & KateMilo & Kate

Milo & Kate, das ambitionierte Kinect-Projekt der Fable 3-Macher Lionhead Studios wurde Gerüchten zufolge eingestellt. Wie Eurogamer berichtet, wurden die Arbeiten an Milo & Kate gestern beendet. 19 mit Milo & Kate betraute freie Mitarbeiter der Lionhead Studio seien freigestellt worden.

Fable 3Fable 3

Die Technik hinter Milo & Kate soll aber von dem ursprünglichen Milo-Team weiterentwickelt und in einem im Fable-Universum angesiedelten Kinect-Spiel veröffentlicht werden. Nähere Informationen zu dem Fable-Kinect sind noch nicht bekannt. Fable 3, das im Oktober erscheint, wird noch keinerlei Kinect-Unterstützung haben.

>> Video zu Milo & Kate ansehen

Peter MolyneuxPeter Molyneux

Milo & Kate war ursprünglich als Kinect-Spiel angekündigt. Zentrales Element war die Interaktion per Sprache und Gesten mit einem 8-jährigen virtuellen Kind. Bereits vor einigen Wochen gab Microsoft bekannt, dass Milo & Kate nicht als Spiel veröffentlicht werden würde. Das letzte Lebenszeichen von Milo & Kate war eine Präsentation auf der TED-Konferenz in Oxford bei dem Lionhead-Chef Peter Molyneux die Software als Beispiel für Mensch/Maschine-Interaktion vorführte.

>> Milo & Kate-Vortrag auf der TED ansehen


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen