GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Einfach online kündbar

Seite 2: Mortal Kombat - Vorschau für PlayStation 3 und Xbox 360

Mortal Kombat: Röntgen-Angriffe

Mortal Kombat: Die Stages sind den beliebtesten Hintergründen aus den ersten drei Spielen der Reihe nachempfunden. Mortal Kombat: Die Stages sind den beliebtesten Hintergründen aus den ersten drei Spielen der Reihe nachempfunden.

Das Kampfsystem von Mortal Kombat entspricht zwar im Großen und Ganzen den ursprünglichen 2D-Titeln, doch ließen es sich die Entwickler nicht nehmen, das Gekloppe etwas zu verfeinern. Auffälligste Neuerung sind die sogenannten »X-Ray«-Moves -- brutale Nahkampfangriffe, die wie in den Filmen »The Street Fighter« (1974) mit Sonny Chiba oder Jet Lis »Romeo must die« (2000) per Röntgeneffekt in Szene gesetzt werden. Um diese Durchleuchtungs-Attacke auszuführen, müsst ihr allerdings genug Power sammeln: Wie im direkten Vorgänger Mortal Kombat vs. DC Universe gibt es für jeden Kämpfer einen Balken, der sich schrittweise füllt. Eine halb volle Leiste nutzt ihr etwa, um euren Combo-Breaker zu aktivieren und die Angriffskette des Gegners zu durchbrechen. Ist die Anzeige komplett gefüllt, löst ihr hingegen mit einem simplen Tastendruck den X-Ray-Move aus: In dynamischen Nahaufnahmen blickt ihr dem Widersacher unter die Haut und seht Kiefer brechen, Muskelstränge reißen oder Gelenke herausspringen. Auf die Kampftauglichkeit der Charaktere haben diese Attacken zwar keinen bleibenden Einfluss, doch zieht ihr dem Gegenüber damit einen gehörigen Batzen Lebensenergie ab -- und einen enormen Unterhaltungswert haben die automatisch ablaufenden Sequenzen für abgehärtete Mortal Kombat-Fans obendrein.

Mortal Kombat: Tag-Team-Kämpfe

Mortal Kombat: Auch Kitana ist wieder dabei und setzt ihren Gegnern mit messerscharfen Fächern zu. Mortal Kombat: Auch Kitana ist wieder dabei und setzt ihren Gegnern mit messerscharfen Fächern zu.

Neben der klassischen Einzelspieler-Story und dem Versus-Match gibt es beim neuen Mortal Kombat einen weiteren Modus: das Tag-Team. Hier treten vier Spieler in Zweier-Teams gegeneinander an. Wir konnten den Modus bereits ausprobieren und sind recht angetan: Der aktive Kämpfer kann jederzeit seinen Partner einwechseln und sogar für Tag-Kombos einspannen. Besonders letztere Möglichkeit ist ziemlich faszinierend, und es macht riesigen Spaß, mit den Kombinationen herumzuexperimentieren -- eben bearbeiten wir als Sub-Zero unseren Gegner noch mit Schlägen und Tritten, dann frieren wir ihn ein und rufen den Partner herbei, der seinerseits sofort dort weitermacht, wo unser letzter Schlag aufhörte. Allzu viel wollte man uns zum Tag-Modus allerdings noch nicht verraten. So ist es zum Beispiel unklar, ob es Team-Fatalitys geben wird. Interessant wäre die Möglichkeit, team- und charakterbasierte Finishing Moves auszuführen, allemal!

2 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (4)

Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.