Nintendo - Alle Mobile-Games werden Free2Play

Nintendo veröffentlicht seine kommenden fünf Mobile-Games noch vor dem Frühjahr 2017 und setzt bei allen Spielen auf ein Free2Play-Konzept. Finanzieren sollen sich die Titel über In-App-Mikrotransaktionen.

von Tobias Ritter,
12.11.2015 08:07 Uhr

Die kommenden Mobile-Games von Nintendo setzen allesamt auf ein Free2Play-Konzept mit In-App-Mikrotransaktionen.Die kommenden Mobile-Games von Nintendo setzen allesamt auf ein Free2Play-Konzept mit In-App-Mikrotransaktionen.

Vor einigen Wochen haben Nintendo und der Mobile-Games-Hersteller DeNA ihre erste gemeinsame Mobile-App angekündigt: Miitomo, ein kostenloses Social-Chat-Programm mit Mii-Charakteren. Und kostenlos ist wohl das grundlegende Konzept der Zusammenarbeit der beiden Unternehmen. Wie der DeNA-Chef Isao Moriyasu nun mitgeteilt hat, sind alle kommenden Nintendo-Spiele Free2Play.

Finanziert werden sollen die kommenden Mobile-Games über In-App-Mikrotransaktionen. Das ist auch beim bereits angekündigten Miitomo der Fall, für das es kostenpflichtige Add-ons geben wird. Wie genau das am Ende aussehen wird, ist bisher aber nicht bekannt.

Veröffentlicht werden sollen die fünf Smartphone-Spiele laut Moriyasu allesamt noch vor dem Frühjahr 2017. Konkrete Details wurden jedoch nicht genannt.

News: Neue Nintendo-Konsole NX - Nintendo macht Mobile-Games 4:20 News: Neue Nintendo-Konsole NX - Nintendo macht Mobile-Games

Nintendo: Alle Konsolen und Handhelds - Themen-Galerie ansehen


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen