Nintendo Amerika - Wii Fit wird knapp

Für Nintendo läuft es so gut, dass mal wieder ein Zugpferd an Weihnachten ausverkauft sein könnte.

von Christian Merkel,
19.11.2008 16:25 Uhr

Der Nintendo-Amerika-Chef Reggie Fils-Aim musste in einem Interview wieder eingestehen, dass es zu Weihnachten -- vermutlich vor allem in den USA -- zu wenig Wii-Fit-Exemplare geben könnte. Zumindest gibt er Entwarnung bei der Konsolenhardware: "Bei der Wii-Hardware haben wir den Bedarf für Weihnachten sicher gut eingeschätzt." Da die Verkäufe ganz gut sind, wird die Nintendo Wii für's erste auch nicht billiger. Fils-Aim sagt: "Irgendwann mag der Punkt kommen, an dem wir den Preis anpassen müssen. Aber wir sind noch nicht einmal in der Nähe dieses Punktes." Es könnte aber trotzdem besser laufen. So schimpft der Nintendo-Chef öffentlich über die 3rd-Party-Spieleentwickler, die noch nicht ihre besten Inhalte auf die Wii bringen.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen