Nintendo 3DS - Keine 3G-Unterstützung - Nintendo will Käufern keine monatlichen Kosten aufdrücken

Im Gegensatz zu Sonys NGP wird der Nintendo 3DS keine Mobilfunk-Features bieten. Nintendo äußerte sich heute zu dieser Entscheidung.

von Denise Bergert,
03.02.2011 09:41 Uhr

Im Gegensatz zu Sony Computer Entertainment (SCE) hat sich Nintendo bei seinem neuen Handheld 3DS bewußt gegen den Einsatz von Mobilfunk-Features entschieden. So wird der 3DS nicht wie die NGP über eine 3G-Unterstützung verfügen. Nintendo äußerte sich heute offiziell zu dieser Entscheidung.

So bestätigte Nintendo-Chef Satoru Iwata auf einer Investoren-Konferenz, dass es die Unternehmens-Pholosophie sei, so viele Kunden wie möglich zu erreichen. Dies sei jedoch nicht möglich, wenn man Hardware mit zusätzlichen, monatlichen Kosten wie etwa einer 3G-Anbindung kombiniere.

» Special zum Nintendo 3DS auf GamePro.de lesen


Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen